USA, 2018
Regie: Panos Cosmatos
Darsteller: Richard Brake, Nicolas Cage, Ned Dennehy, Bill Duke, Olwen Fouere, Andrea Riseborough, Linus Roache, Hayley Saywell

Holzfäller Red (Nicolas Cage) lebt tief in der Wildnis ein idyllisches Leben mit seiner Traumfrau Mandy, bis dieses eines Tages abrupt auf brutale Weise durch eine religiöse Sekte beendet wird. Von da an sieht der Hauptdarsteller nur noch rot… Rache, blutige Rache – inhaltlich gibt es zu diesem schwerfälligen Action-Horrorfilm auch nicht mehr zu sagen. So etwas finde ich ja generell uninteressant und noch mehr, wenn eine dumpfe machistische Perspektive vorherrscht. (Da konnte ich Revenge bald noch mehr abgewinnen. Apropos „Revenge” – hat jemand Verwendung für pinke Sternchenohrringe? Die gab es zur Eröffnung für Dauerkarteninhaber.) Ich bin nun auch überhaupt kein Fan (euphemistisch ausgedrückt) von Nicolas Cage, so dass man sich fragen könnte, was mich an diesem Film überhaupt reizte. Von dem, was ich vorab wusste, war es hauptsächlich die kreative, oft psychedelisch anmutende Optik und aus rein visueller Sicht wird hier auch sehr viel Einfallsreiches geboten und man wird immerhin diesbezüglich nicht enttäuscht. Die Filmmusik von Jóhann Jóhannsson (perfekt z. B. in „Prisoners”) wirkte zunächst auch sehr passend, entpuppte sich jedoch bald als viel zu aufdringlich. Insgesamt hat mich das alles ziemlich kalt gelassen. Ein paar interessante Bilder, der Rest (also eigentlich fast alles) ist Trash. Sich selbst ernst nehmender Trash.

Official Site (Wiki)
Trailer

- 2018.09.14, 15:37
1 Kommentar - Kommentar verfassen