An einem Montagabend ein Konzert zu besuchen, das recht spät beginnt, ist bestimmt keine gute Idee, wenn danach quasi noch fast die ganze Arbeitswoche vor einem liegt. Es ist aber unumgänglich, wenn eine so außergewöhnliche Band wie Shortparis auf der Bühne steht. Wobei „stehen” hierbei der vollkommen falsche Begriff ist, denn hier steht nichts und schon gar nicht still. Duracellhasen sind im Vergleich insbesondere zum Sänger und zu einem der Schlagzeuger Wesen, die im tiefsten Winterschlaf weilen. Zwei Schlagzeuger sind ja soundso immer gut (Messer!), aber es ist einfach diese ganze seltsame Mischung, mit der die jungen Russen alle Ohren einrennen – der experimentelle Sound, die schrägen Beats und der hohe Falsett des Leadsängers. Und dann heißt es nur noch tanzen. Это любовь.

- 2019.01.29, 18:51
0 Kommentare - Kommentar verfassen