Es ist schon wieder etwas her, dass ich Sudden Infant live gesehen habe, also Grund genug sich diese – laut Eigenbezeichnung – Mischung aus Noise, Punk, Industrial und Dada erneut zu Gemüte zu führen. Erst recht, wenn es sich bei dem Veranstaltungsort um die MS Stubnitz handelt. Das zuletzt erschienenes Album „Buddhist Nihilism” hört sich weniger krachig an und wirkt etwas eingängiger, wobei eingängig hierbei für viele nicht mal am Rande des zumutbar Hörbaren einzuordnen ist. Die Riesenboxen ließen aber schon vor Beginn erahnen, dass es an diesem Abend gewiss nicht geruhsam zugehen wird. Und so war es dann auch ein Konzert, dass keine Müdigkeit aufkommen ließ. Nach der recht kurzen Nacht zuvor genau das Richtige, jedoch nicht nur dann! Sehr laut war’s. Sehr schön war’s.

- 2019.03.01, 19:41
0 Kommentare - Kommentar verfassen