Sonntag, 21. August 2005


Arsène Lupin

Frankreich/Italien/Spanien/Großbritannien 2004
Regie: Jean-Paul Salomé
Darsteller: Romain Duris, Kristin Scott Thomas,
Pascal Greggory, Eva Green, Robin Renucci

Großes Kino aus Frankreich. Ein klassischer Abenteuerfilm über den berühmten Meisterdieb zur Zeit des Fin de siècle, mit einem Charme wie ihn nur ein französischer Film haben kann. Rasante Handlung, opulente Ausstattung, grandiose Landschaften, gute Schauspieler – bei diesem Film stimmt einfach alles für dieses Genre. Unterhaltung pur.

… und ja, mir könnte auch mal ein Mann begegnen, der mir seine Glasaugensammlung zeigen will.

- 2005.08.21, 17:50
2 Kommentare - Kommentar verfassen



2 Responses to Arsène Lupin

  1. twoblog sagt:

    Eine Frage. Werden Sie nun nur noch Filme beschreiben wie Frau Gröner? Oder wie soll ich die letzten Tage verstehen?
    Ja, und ich hatte mal nen Chef, der hatte ein Glasauge und immer, wenn man ihm was zeigen wollte (Layout oder so – Sie kennen das) und er keine Ruhe und keine Zeit hatte, dann sagte er einfach sinngemäss „Ja, ok, ich werfe da nachher noch ein Auge drauf!“

    (Na ja, so aus der Serie „Hamwer jelacht“). Nabend!

    • C. Araxe sagt:

      Harhar, lustiger Chef.

      Ein paar Filme sehe ich mir im Rahmen vom Fantasy Filmfest noch an (wie schon mal in einem Kommentar erwähnt) und diese werden wohl alle noch kurz gebloggt. Aber bald ist es wieder vorbei und dann ist Ruhe bis nächstes Jahr, d.h. ab und zu gab es auch vorher schon etwas über Filme und dementsprechend auch in Zukunft.

Kommentar verfassen