Dienstag, 6. Juni 2006


Beifallresistent

Wenn die rechte Hand nicht weiß, was die linke tut, dann läuft sie nicht Gefahr, diensteifrig zu applaudieren.

Helmut Krausser

- 2006.06.06, 10:44
31 Kommentare - Kommentar verfassen



31 Responses to Beifallresistent

  1. wega sagt:

    Tipp … das Beste, was ich je jemanden über George Bush in Gegenwart von

    George Bush sagen sah, sagte auf dem Empfang für das

    Pressecorps im
    Weißen Haus Steven Colbert.

    Anfang Mai hat er Bush regelrecht geröstet. Colbert macht auf Comedy
    Channel in den USA èine tägliche Sendung – the Colbert Report. Er ist
    einer der seltenen Fälle wo Mut sich zu Talent gesellt.

    Das Video ist hier

    http://video.google.com/videoplay?docid=-869183917758574879

    zu sehen (bitte mit Kopieren die erste und die zweite Zeile in das
    Browser-Adressfenster setzen).

    Es ist eine der schärfsten Attacken, die je auf ein Zwerchfell
    geritten wurde.

  2. twoblog sagt:

    Ab 100 Kommentaren spricht der Baron von Applaus ;-).

  3. das sollte man mal auf die tagesordnung unser pullertiker setzen. :o)

  4. ConAlma sagt:

    Hei, Sie lesen Helmut Krausser!
    *applaudiert mit zwei linken gerechten

  5. wega sagt:

    Tipp … das Beste, was ich je jemanden über George Bush in Gegenwart von

    George Bush sagen sah, sagte auf dem Empfang für das

    Pressecorps im
    Weißen Haus Steven Colbert.

    Anfang Mai hat er Bush regelrecht geröstet. Colbert macht auf Comedy
    Channel in den USA èine tägliche Sendung – the Colbert Report. Er ist
    einer der seltenen Fälle wo Mut sich zu Talent gesellt.

    Das Video ist hier

    http://video.google.com/videoplay?docid=-869183917758574879

    zu sehen (bitte mit Kopieren die erste und die zweite Zeile in das
    Browser-Adressfenster setzen).

    Es ist eine der schärfsten Attacken, die je auf ein Zwerchfell
    geritten wurde.

    • C. Araxe sagt:

      Ja, ist schon ganz nett, aber warum postenspammen Sie hier einen Beitrag (der offensichtlich aus einer Ketten-Mail stammt) aus Ihrem Blog als Kommentar?

      Wenn Sie damit auf Ihr Blog aufmerksam machen wollen, müssen Sie Ihren Usernamen schon verlinken. *g*

Kommentar verfassen