Samstag, 15. August 2009


Cowgirls forever

Gute Nächte sind die, in denen reichlich Stunden des nächsten Tages geklaut werden und Thekenbedienungen einem fast alle Wünsche erfüllen.

- 2009.08.15, 17:32
19 Kommentare - Kommentar verfassen



19 Responses to Cowgirls forever

  1. Nur die heisse Milch mit Haut im Cocktail – das war dann doch zu gruselig…!

  2. C. Araxe sagt:

    Hach, man kann nicht alles haben … aber nichtsdestotrotz war diese Extended Version eines Abends (jaja, auch Nacht ist ja eigentlich untertrieben) mehr als gut.

  3. schlepp sagt:

    Und wieder fit? *reicht-gepresste-Acetylsalicylsäure-rüber*

  4. C. Araxe sagt:

    Ich mag das ja gar nicht schreiben, weil ich die neiderfüllten Reaktionen nur zu gut kenne … aber ich habe eigentlich nie einen Kater. (Außer dem Monster mit dem schwarzen Fell.) Fit war ich also gleich, als ich am Nachmittag geweckt wurde. Allgemein sind Kopfschmerzen auch ein Fremdwort für mich, aber ich weiß durchaus Ihre Fürsorge zu schätzen!

  5. Nun, die gepresste ACC wurde meinerseits schon benötigt und hatte auch eine gute Wirkung.
    Ich wurde durch einen dicken Kater geweckt, der allerdings nur was zu fressen haben wollte, sowie einem erbarmungslosen Telefongeklingel.
    Am Sonntag musste ich mir allerdings anhören, ich sei „etwas blass um die Nase“.

  6. C. Araxe sagt:

    Wenn man die Nächte so verbringt, hat die Sonne keine Chance. Gebe ich ihr allerdings ansonsten auch nicht. Am sonntäglich verbrachten Nachmittag am und im Wasser habe ich mich auch lieber im Schatten der Bäume aufgehalten.

  7. Mahakala sagt:

    Soso, kaum ist das Kind aus dem Haus, geht das Lotterleben los …

  8. C. Araxe sagt:

    Was denken Sie denn? Soll ich lieber die ganze Zeit zu Hause sitzen und ähm … beispielsweise bloggen?
    Nee, nee. Solche Gelegenheiten werden gnadenlos ausgenutzt!

  9. Mahakala sagt:

    Ich gönne es Ihnen von ganzem Herzen!

  10. Orinoko sagt:

    Darüber wird im geheimen Viertblog berichtet: „Lottes Leben am Strand“.

  11. Und wenn Frau Araxe gnadenlos sagt, meint sie auch gnadenlos!

  12. Ach was, das ist doch alles nur gnadenloser Selbstbetrug! Bestimmt haben sich hier nur 2 alte Damen zur nächsten Seniorenkneipe „Betreutes Trinken“ geschleppt, wo sie bis zur Schließung gegen 21:45 Uhr ihre heiße Milch mit Rahmhaut löffelten, während sie von einem windgeschützten, gut gepolsterten Brokatstoffsitz auf vorbeigehende junge Leute niederschimpften. *g

  13. C. Araxe sagt:

    @Herr Mahakala
    Das will ich auch meinen!

    @Herr Orinoko
    Da gebe ich Ihnen unter äußerster Diskretion den Link und nun plaudern Sie einfach drauf los …

    @Frau Sünderin
    Jaja, ich weiß – Sie sprechen aus Erfahrung. *g*

    @Herr Neon
    Um nur mal auf den zeitlichen Rahmen (ohne Haut) zurückzukommen:
    von 20 Uhr bis 8 Uhr.

  14. Sie entwickeln sich noch zur Paris Hilton von Altona, Frau Araxe!

  15. C. Araxe sagt:

    Wieso Altona?

    Und außerdem war das eigentlich eine ziemlich schwache Leistung, wenn ich so auf den absoluten Rekord mit 15 Uhr nachmittags zurückschaue. *g*

  16. Als Partyluder ist man in allen Stadtteilen zugange!

    Ich denke, ich sollte sofort das kleine Monster benachrichtigen. Sie sind ja völlig von der Rolle! 😉

  17. C. Araxe sagt:

    Ach, nö. Also, Altona wäre zwar noch O.K., aber es gibt durchaus Stadtteile, auf die das nicht zutrifft.

    Das kleine Monster würde das soundso nicht interessieren. Ab heute hat sein Supermarkt wieder geöffnet, da ist alles andere egal.

  18. schlepp sagt:

    Ach Frau Araxe … Sie wieder *rollt-Augen* … jaja … Schokolade essen und nicht dick werden, Alkohol ohne Kater … ts *wirft-Miss-Piggy-mäßig-Haare-zurück*

  19. C. Araxe sagt:

    Manchmal glaube ich aber, dass so ein Kater gar nicht so schlecht wäre, um nicht all zu viel Alkoholika zu sich zu nehmen. Obwohl ich festgestellt habe, dass das „Nie wieder!” bei Verkaterten dann meist doch nicht so ernst gemeint ist.

Kommentar verfassen