Montag, 1. August 2011


Das 7. Gebot

Und ebenfalls das 10. Gebot ist unter gewissen Umständen schwer einzuhalten. Man könnte sich ja damit herausreden, dass man als Ungetaufte freie Hand hätte oder zumindest das Begehren nicht so sehr moralisch sanktioniert wird; bei Diebstahl handelt es sich allerdings dann doch um eine Straftat. Als Furtum usus könnte man dies gewiss nicht abtun, auch wenn ich vielleicht nach kurzer Zeit überfordert wäre, so würde ich die Objekte der Begierde nicht wieder zurückgeben wollen. Eigentlich tangiert mich diese ganze Thematik ansonsten sehr selten – mit dem, was ich habe bin ich meist sehr zufrieden. Aber es gibt Ausnahmen. Und diese hätten auch fast in meine Tasche gepasst:

- 2011.08.01, 10:15
14 Kommentare - Kommentar verfassen



14 Responses to Das 7. Gebot

  1. pathologe sagt:

    Sie weigerten sich also, die Katze im Sack zu kaufen?

  2. C. Araxe sagt:

    Käuflich hätte ich sie auch nicht erwerben können.

    Edit: Die Welt ist korrupt, aber man muss diese Kommerzialisierung selbst im Privaten ja nicht auch noch unterstützen.

  3. Sie könnten einen höheren Kredit aufnehmen, schliesslich sind wir alle käuflich.
    Themen Federbett vollpinkeln und antike Blumenvase runterschmeissen sind schon erledigt.

  4. C. Araxe sagt:

    Von wegen käuflich: Rabenkatzenmutter!

  5. Sagen Sie das mal T+Is leiblicher Mutter!

  6. C. Araxe sagt:

    Warum schreiben Sie nicht Tristi + Ische?
    *ggg*

  7. C. Araxe sagt:

    Ts … Sie befinden sich hier im Gruselkabinett, ergo haben Sie hier gar nix zu fordern, was zu 117+ kommen soll.

  8. Isolde! Sie heisst Isolde!
    Und er heisst Tristan!
    Und nichts anderes!!

    Ok, dann haben Sie eben auch nichts zu fordern … Upps … da ist mir doch gerade was in den Papierkorb gefallen … Kann ja mal passieren!

  9. C. Araxe sagt:

    Hach, wie praktisch, dass ich einen Anwalt als Untermieter habe. ;·P

  10. Selbst gegen die 10 Gebote verstoßen wollen und auch noch gleich mit dem Anwalt drohen!
    Und vor der 9. Mahnung darf ich sowieso nicht reagieren.

  11. C. Araxe sagt:

    Dann eben auf diesem Wege. (Ich denke doch, Sie wissen was „Russisches Inkasso” bedeutet …)

  12. Kaum schaut man Ihnen mal nicht auf die Finger, wird hier Katzen-Content gepostet. Übel, dass Sie sich so gehen lassen! 😉

  13. C. Araxe sagt:

    Sehen Sie lieber zu, was Ihre Finger so machen …

    (Ich besitze jetzt übrigens so eine Guillotine.

Kommentar verfassen