Dienstag, 13. Juni 2006


Man muss nicht alles verstehen

Ja, ich weiß. Aber es würde mich doch sehr interessieren, warum in der letzten Stunde fünf Besucher über Google nach der Adresse des Gruselkabinetts gesucht haben. Ich meine, wenn man den URL kennt, kann man ihn doch auch direkt eingeben, oder?

- 2006.06.13, 15:04
31 Kommentare - Kommentar verfassen



31 Responses to Man muss nicht alles verstehen

  1. wvs sagt:

    Möglicherweise …. haben diese Besucher nach „mmm“ und nicht nach dem Gruselkabinett gesucht? Und sind immer noch verschreckt von dem, was sie da hier vorgefunden haben …. !

  2. zorachen sagt:

    Das Phänomen kann ich nur bestätigen… ich hab auch schon 2 Besucher gehabt die http://traumsterne.twoday.net gesucht haben ^_~
    Ne ne ne Sachen gibbet…

  3. bei der hitze reagieren menschen zweifelsohne merkwürdig. an der stelle muss ich sagen, dass „keine besucherstatistik“ auch reizvoll ist! andererseits öffnet google ja viele links und die übersicht über texte oder kommentare ist einfacher zu finden als durch blättern auf der seite des gruselkabinetts selber? könnte da ein hinweis für das merkwürdige verhalten einiger pc user liegen?

  4. Pegasus200 sagt:

    Ich nicht!
    Schaue ja jeden Tag rein, will ja nix verpassen! 🙂

  5. Webcat72 sagt:

    Achtung !! Mal geguckt obs ein Gegen-Gruselkabinett gibt … vielleicht eim Rahmen einer Home-Story von Robert T.Online oder so ;-?? Und Sie sind jetzt (un)heimliche Nutznießerin ??

  6. gulogulo sagt:

    ich verstehs aufgrund fehlender intellenz sowieso nicht. 😉

  7. sravana sagt:

    ja eigenartig, bei mir habe ich auch zwei solche Google-Suchen entdeckt. An der Auflösung des Rätsels wäre ich ebenfalls interessiert.

  8. Zeitlos sagt:

    Die ernsthafte Lösung:
    Es gibt ein paar mir bekannte Verrückte, die lieber bei google die URL eingeben, als in die Adresszeile. Warum auch immer.

Kommentar verfassen