Donnerstag, 17. Juni 2021


Oase

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich in früheren Zeiten heiße Sommer überlebt habe. Das alte RL-Gruselkabinett war eine Dachgeschosswohnung ohne Balkon… Der nächste Badesee war zwar näher dran als jetzt, aber dennoch mit einiger Anfahrtszeit verbunden. Um sich für mal eben so mit kühlendem Wasser zu umgeben blieb nur die Dusche. (Ein Kaltbad in der Badewanne ist dann doch nicht so meins.)

Und jetzt? Ein paar Schritte und schon ist die Hitze aufs Angenehmste zu ertragen. Der letzten Sommer ad hoc zugelegte Pool (aufblasbares Planschbecken könnte man auch sagen, aber, hm … das ist einfach zu lang) ist immer noch voll einsatzfähig (ich war da ja etwas skeptisch, weil das doch eine recht preisgünstige Investition war) und hat nun ein paar pflanzliche Begleiter (auf die paar zusätzlichen kommt es nun auch nicht mehr an) bekommen.

Et voilà – so schaut die kleine Oase nun aus:

- 2021.06.17, 20:50
15 Kommentare - Kommentar verfassen



15 Responses to Oase

  1. […] Da war ich nun wild entschlossen (oder habe mich zumindest aufgerafft) und wollte endlich die Steuererklärung vorhin fertig machen … Und was ist? Störung bzw. Wartungsarbeiten bei Elster. Jetzt würde es zwar wieder gehen, aber nun geht bei mir nix mehr. Weder Geist noch Fleisch ist willig. Da ist nur noch ein überhitzter Zellhaufen. Das Einzige, was bei mir derzeit dann doch sehr gut geht, ist der Aufenthalt in meiner Oase. […]

  2. pathologe1 sagt:

    Ja da schau her, ist der Pool denn auch 1,97 m lang von den Innenmaßen, dass man einen Herrn Neon ausgestreckt darin marinieren kann, bevor er in die ewige (T)Ruhe umgebettet werden kann?

    Aber auch sonst: hübsch angerichtet haben Sie’s. Letztlich zählt aber, dass das kleine Monster versiert genug ist, um sowohl die Drinks zu mixen, als auch sie zum richtigen Zeitpunkt zu kredenzen.

    • Ich würde meinen, das wird knapp bei gestreckten Zehen, aber immerhin ist das Planschbecken ja so groß, dass es beinahe den ganzen Garten ausfüllt. Auf jeden Fall möchte man bei dem schönen mediterranen Setup gleich mitplanschen.

      • C. Araxe sagt:

        Die Innenlänge ist ca. 2 Meter (außen 2, 62 m) – das weitaus größere kleine Monster passt jedenfalls auch rein. Aber für die Kühltruhe ist ja vorab kein Einlegen notwendig. Falls ich aber doch ein Einlegen bevorzugen würde, dann schön zerteilt und präpariert in dekorativen Gläsern. Ach … und apropos Gläser – ein kompetenter Barkeeper wird noch gesucht.

  3. Also bei 2m x 1,20m (geschätzt) ist die Hypotenuse bei 2,33m recht bequem, um auch unzerteilt quer zu liegen. Insbesondere dann, wenn noch mein NYC Lieblingsdrink Cosmopolitan auf einem Inseltablett vor einem schwimmt. Wenn ich korrekt kalkuliert habe, passen Sie auch noch mit rein. Jackpot.

  4. C. Araxe sagt:

    Ah ja – und Kompetenz. Ich bekomme jetzt immer wieder Fehlermeldungen für das Update (als Alien) bei twoday.net, funzt aber alles.

Kommentar verfassen