Mittwoch, 26. August 2009


Polytechnique

Kanada, 2009
Regie: Denis Villeneuve
Darsteller: Maxim Gaudette, Sebastien Huberdeau, Karine Vanasse, Évelyne Brochu, Johanne-Marie Tremblay, Pierre Yves Cardinal

Ein Amoklauf an einer Schule – lange vor den Ereignissen in der Columbine High School, die einem zu dem Thema wohl als erstes einfallen. Diese Tat zeichnet der Film in stillen, monochromen Bildern nach, die einen von Anfang an hypnotisch in die Handlung hineinziehen. Mit 77 Minuten ist der Film zwar recht kurz – er kommt einem aber noch wesentlich kürzer vor. Zu gebannt verfolgt man das Geschehen, so dass jegliches Zeitgefühl abhanden kommt. Neben dem Tag des Massakers, werden auch die Folgen sehr eindringlich dargestellt. Ein Leben ohne Angst ist nicht mehr möglich. Oder es ist überhaupt kein Leben mehr möglich. Durch überragend agierende Schauspieler und die unprätentiöse Herangehensweise, die sich jeder Wertung der Ereignisse entzieht, wirkt dieser Film fast dokumentarisch. Sehr beeindruckend mit Langzeitwirkung.

Official Site
Trailer

- 2009.08.26, 11:36
9 Kommentare - Kommentar verfassen



9 Responses to Polytechnique

  1. Monsterkeks sagt:

    Den würde ich gerne auch sehen!

  2. C. Araxe sagt:

    >>> Sonntag, 30.08. um 17 Uhr in Köln.

  3. Monsterkeks sagt:

    Meinen Sie, ich müsste eine Karte vorbestellen? Ansonsten würde ich vielleicht spontan hinfahren.

  4. C. Araxe sagt:

    Parallel läuft da ja der hier ausverkaufte „Waking Away” – wird also nicht nötig sein. Auch wenn ich den schrottig fand, wird sich die Mehrheit den auch in Köln ansehen wollen.

  5. Liiiiebe Frau Araxe, entschuldigen Sie die Störung…ich brauche mal eben ganz schnell den bösen-Blick-Video-Link…

  6. Frau Araxe ist sicher grad wieder zum Gruseln ins Kino. Meinten Sie den hier? Dann Rechtsklick auf dem Video und den Embed-Code kopieren.

  7. C. Araxe sagt:

    Kümmern Sie sich mal lieber um Ihr Bild. *g*

  8. Genau! Wo bleibt das Foto von Fräulein Caliente Lara Croft, wie sie gerade von 5 Carabinieri mit nassem Safe verfolgt wird?

Kommentar verfassen