Samstag, 20. September 2014


R100

Japan, 2013
Regie: Hitoshi Matsumoto
Darsteller: Mao Daichi, Hairi Katagiri, Nao Ômori, Lindsay Kay Hayward, Eriko Satô, Shinobu Terajima, Ai Tominaga, Naomi Watanabe, You

Nach „Symbol” konnte man sich schon vorab vorstellen, dass man es hierbei wiederum mit einem total verrückten Film zu tun hat wie er wohl nur aus Japan kommen kann. Ganz so klamaukig wie „Symbol” beginnt R100 zwar nicht – es wird bald aber nicht minder absurd. Es ist ein Glück, dass ich diesen Film sehen durfte – hat er doch eine Altersfreigabe ab 100 Jahren. Mit mir zusammen wurde er nicht nur von den anderen Zuschauern im Kino gesehen, sondern auch von Zuschauern im Film, die sich abmühten, ihn zu interpretieren. Ein Mann führt ein unscheinbares Leben als Angestellter in einem Möbelhaus und als Vater eines kleinen Sohnes. Das ändert sich Schlag auf Schlag [sic], als er einen Vertrag bei einem BDSM-Club eingeht, wodurch er unkündbar für ein Jahr öffentliche Besuch von Dominas erhält. Das, was zunächst wie die vollkommene Erfüllung seiner Wünsche aussieht, schlägt bald gehörig über die Stränge. Für Freunde absolut aberwitzigen Humors voll überbordend kreativer Einfälle strengstens empfohlen!


Official Site
Trailer

- 2014.09.20, 15:07
2 Kommentare - Kommentar verfassen



2 Responses to R100

  1. la-mamma sagt:

    schaut nicht so aus, als ob ich den in wien so leicht sehen könnt;-(((

  2. C. Araxe sagt:

    Im Kino wohl eher nicht, aber wenn Sie Japanisch können (oder fix lernen), dann können Sie ihn sich da komplett ansehen. Ansonsten gibt es auch schon die DVD.

Kommentar verfassen