Mittwoch, 27. Februar 2008


Schlafzimmerunfall

Zum Glück ist es dort passiert. Wieder einmal erwies sich die Wandfarbe als sehr praktisch, als ich im morgendlichen Tran eine Ecke mitnahm. Oder die Ecke mich. Eigentlich ist es sehr verwunderlich, dass mir so etwas nicht öfters passiert, bei meinem komatösen Zustand des Morgens und den vielen Ecken und Kanten, die das Gruselkabinett hat, da es sehr verwinkelt ist. Jedenfalls habe ich jetzt ein Loch im Fuß. Wenn ich wieder daheim bin, muss ich gleich mal nachschauen, ob man die Knochen sehen kann, wenn man die Wunde etwas auseinander zieht. Leider hatte ich auch keine Zeit mehr, ein Foto zu machen.

- 2008.02.27, 10:40
40 Kommentare - Kommentar verfassen



40 Responses to Schlafzimmerunfall

  1. NibblesChris sagt:

    SO tief? *kreisch*
    Das gibt bestimmt eine schöne Schmucknarbe!

  2. C. Araxe sagt:

    Auch wenn es absolut kein Winterwetter ist, die kann ich dann doch noch nicht anziehen. Aber optimal zur Präsentation geeignet, wären sie.

  3. NibblesChris sagt:

    Ich freue mich auf das Foto 😉
    Füße sind ja immer gerne dort, wo das Verletzungsrisiko besonders groß ist. Meine kleinen Zehen können da ein Lied von singen.

  4. C. Araxe sagt:

    Immerhin sind Ihre kleinen Zehen noch vorhanden.

  5. NibblesChris sagt:

    Und auch noch kein einziges Mal gebrochen. Das soll mir mal einer nachmachen. Nennt mich „Steeltoe“!

  6. C. Araxe sagt:

    Das mit dem Brechen bekommt man manchmal gar nicht so mit. Zumindest eine angebrochene Zehe ist ja kein Beinbruch. Da stößt man sich mal etwas … es tut zwar etwas weh und man hat einen blauen Fleck. Aber nach kurzer Zeit ist das wieder vergessen. Bis der Fuß dann irgendwann einmal geröngt wird. Da kann man schon ein paar Überraschungen erleben.

  7. NibblesChris sagt:

    Das will ich gar nicht alles wissen. Stellen Sie sich mal vor, die röntgen meinen Fuß und stellen fest, dass ich GAR KEINE Knochen HABE!

  8. C. Araxe sagt:

    Naja, ich zerlege Sie ja soundso demnächst, wenn Sie so weitermachen, dann wird sich das zeigen.

  9. NibblesChris sagt:

    Na dann weiß ich wenigstens, dass mit Ihnen ein Profi am Werk ist, obwohl ich mich ja eigentlich im Ganzen plastinieren lassen wollte.

  10. Wieso suchen diese Freaks eigentlich immer bei mir, wenn SIE doch die rotlackierten Fußnägel haben? (auch mal’n Referrer hierlass‘).

  11. C. Araxe sagt:

    Hach, das ist ja wie Geburtstag. Frische Wandfarbe. Frische Puppen zum Basteln. Und frische Leichen ebenfalls zum Basteln. :·)))

  12. C. Araxe sagt:

    So etwas kann man ja weiterleiten. *g*

  13. Schon wieder werden hier sympathische Zuwortmelder mit Zerstückelung bedroht. Nun machen Sie doch endlich diesen Wochenend-Plastinationskurs bei Gunther von Hagens, damit Sie mal wieder etwas ausgeglichener werden. 😉

  14. schlafen sie in einem blutrot gemalten schlafzimmer?

  15. C. Araxe sagt:

    Frau Chris drängt sich doch förmlich auf!

    Und außerdem bin ich die Ausgeglichenheit in Person.
    *hust*

  16. vienna-beads sagt:

    Was ist denn da los im Moment? Irgendwelche schlechten Sphären-Einwirkungs-Mondphasen-Marsquadrate? Ich hab mir am MO die Ring-Zehe am linken Fuß blaugequetscht, dann die Sache mit dem Auto, mein TaiChi-Lehrer wurde von seiner Freundin verlassen und jetzt haben Sie auch noch ein Loch im Fuß? Wie wird das noch enden?

    Vielleicht sollte ich mir morgen gleich in der Früh ein Rubbellos kaufen ……

  17. C. Araxe sagt:

    Wie das enden wird?
    Noch ein halber Zentimeter, dann ist es zu Ende.

    Also, das Loch meine ich. Wenn man es weiterführen würde. Dann ist nämlich der Fuß zu Ende.

    Vielleicht sollte man alle Löcher, denen man ausgesetzt ist und die einem nicht genehm sind, so beenden. Also, dass man bis an deren Ende geht und sie somit beendet.

    (Hm, das hört sich jetzt wohl etwas wirr an. Aber ich bin bei klarem Verstand. Zumindest insoweit, wie ich es ansonsten auch bin.)

  18. Paulaline sagt:

    Oha!
    Ich bin wohl die Einzige, die kein Beweisfoto braucht?

    Wie schafft man das an einer Ecke?

  19. C. Araxe sagt:

    Ecken sind meist kantig. Es sei denn, sie sind abgerundet. Sie können aber nicht nur kantig sein, sondern auch spitz.

    Ach, was soll ich das groß erklären. Kommen Sie einfach hierher und dann lasse ich Sie dagegen laufen. Dann können Sie sich auch selbst ein Foto machen. *g*

  20. Paulaline sagt:

    Reizen würde mich das Gruselkabinett schon. Nicht aber wegen der spitzen Ecken.

  21. Paulaline sagt:

    Ja, danke!
    Das hatte ich ja schon komplett verdrängt vergessen.

  22. C. Araxe sagt:

    Hach, ich wusste doch, dass Sie sich darüber freuen werden.

  23. NibblesChris sagt:

    *tüddelt rosa Schleifen ins Gruselkabinett*

  24. Schieben Sie doch einfach das Foto vom quasi abgerissenen Fuß nach. Das macht alles vermutlich klarer als Ihre Paracetamol-getränkten Gedankengänge. Ne ne, dass Sie sich wegen dieses kleinen Lochs so mit Drogen zuballern müssen. *g

  25. C. Araxe sagt:

    Nee, nee. Keine Macht der Pharmaindustrie!. Es wurde sich auch mal beschwert, dass es nicht mal eine Aspirin im Gruselkabinett geben würde.

  26. C. Araxe sagt:

    „drängt sich doch förmlich auf”
    Ich korrigiere meine Aussage: Frau Chris WILL es unbedingt!

    *Skalpell zück*

  27. Nee, nee, bei Grippe z.B. mache ich keine Gefangenen. Spezialmix: 2 Paracetamol auf 4cl Dalwhinnie’s Single Malt Whiskey Distiller Edition 1990. Langsam trinken, umfallen, nächsten Morgen besser fühlen. *s

  28. C. Araxe sagt:

    Im Gruselkabinett sieht das so aus.

  29. Schönes Regal. Aber Herr Swiss hat Ihnen ja schon die adäquateste Antwort gegeben: „Holt Holz! Bringt die Fackeln!“. 😉

  30. C. Araxe sagt:

    Dann schauen Sie mal, von wann der Beitrag ist. Und dann schauen Sie mal, welches Datum wir heute haben. Und dann überlegen Sie mal, was die Antwort von Herrn Swiss gebracht hat.

  31. Ziehen Sie sofort die Nadeln aus Herrn Swiss‘ Voodoo-Puppe!

  32. C. Araxe sagt:

    Herr Swiss hat sich bisher nicht beschwert. *g*

  33. NibblesChris sagt:

    „Eins, zwei, Frau Araxe kommt vorbei. Drei, vier, sie steht vor deiner Tür.“
    (frei nach Nightmare on Elmstreet)

  34. graefin sagt:

    Ja schade eigentlich. Und den durch den Zusammenprall mit der Wand entstandenen weißen Fleck dann gleich übertüncht…

  35. C. Araxe sagt:

    *hihi*
    Ich habe ja Ihre Adresse.

    (Ja, ich weiß, zu einem anderen Zweck. Und den habe ich nicht vergessen, auch wenn ich da sehr im Verzug bin.)

  36. C. Araxe sagt:

    Ich habe gerade noch mal die Kommentare zu dem Beitrag gelesen. Da habe ich es schon geschrieben – in der Abendsonne kommt die Farbe am besten raus (die Fenster liegen westwärts).

    Und ja, da schrieb Frau Webcat auch prophetisch „Aber neigen reißende Bestien nicht manchmal auch dazu, sich selbst ein Bein auszureißen oder Verwundungen zumindest herbeizubeschwören.”

  37. C. Araxe sagt:

    Selbstausführende Renovierungsmaßnahme sozusagen.

    Aber ich muss nun auch mal anmerken, dass ich das Ganze etwas dramatisiert habe. Zumindest im Nachhinein. Ich war ja doch etwas erstaunt, als ich das Loch erblickte, dass da plötzlich klaffte. Aber nun ist das doch recht schnell verheilt. Nun ja, dafür habe ich allerdings auch gesorgt.

Kommentar verfassen