Donnerstag, 28. Februar 2019


Ungeplanter Weiberabend

Nach einem palliativen Theaterbesuch („Rainer Gratzke oder das rote Auto” von Altpunk Jens Rachut überzeugte voll und ganz in seiner metastasierenden Morbidität) wurde mit der Frau Sünderin beschlossen, dass man noch ein Getränk oder so vertragen könnte. Es wurde dann „oder so” und wie die nette Bedienung ganz richtig erkannte ein ausgewachsener Weiberabend. Mitten in der Woche sicher nicht gerade optimal, dafür aber mit bestmöglichem Vergnügen.

- 2019.02.28, 17:13
2 Kommentare - Kommentar verfassen



2 Responses to Ungeplanter Weiberabend

  1. Lo sagt:

    Ungeplante Geselligkeiten sind manchmal die besten.

  2. […] so war es dann auch ein Konzert, dass keine Müdigkeit aufkommen ließ. Nach der recht kurzen Nacht zuvor genau das Richtige, jedoch nicht nur dann! Sehr laut war’s. Sehr schön […]

Kommentar verfassen