Freitag, 15. Mai 2020


Vier Wochen ohne

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so lange am Stück nicht gearbeitet habe. Heute begann nun wieder der Start ins Arbeitsleben. Den Weg zum Arbeitsplatz zu finden fiel mir nicht allzu schwer (immer noch Homeoffice ;·)), aber dann wurde es gleich kompliziert: der Bildschirm funzte nicht und die VPN-Verbindung kam auch nicht zustande. Als dann alles lief, fing auch schon das erste Meeting an, gleich danach das nächste und dann folgte ein Anruf dem nächsten. Hm … warum hatte ich mich eigentlich so auf die Arbeit gefreut? Nun ja, das war ja auch keine richtige Arbeit – zumindest aus meiner Sicht. Der Spaß geht also erst nächste Woche los und nun bin ich doch recht froh, dass erst einmal Wochenende ist.

Edit: Heute fand ich im Briefkasten einen Brief von meiner Krankenkasse. Ein persönlicher Ansprechpartner teilte mir seine Aufgabe mit: er würde mich während meiner Arbeitsunfähigkeit unterstützen und möchte, dass ich ihn anrufe. Vor genau einer Woche war mein letzter Tag, an dem ich krankgeschrieben war… Blitzmerker würde ich sagen.

- 2020.05.15, 15:57
0 Kommentare - Kommentar verfassen



Kommentar verfassen