Donnerstag, 10. September 2020


Wie man mich aus meiner Lethargie erwecken kann

Die 25 g helfen auf Dauer nicht wirklich weiter. Kaum hatte ich mich aufgerafft und endlich die Küchenwände fertiggestellt sowie alles wieder an seinen Platz gerückt, geschraubt oder gestellt, war es auch schon wieder vorbei mit dem Elan. Nach der Arbeit und vielleicht noch dringend notwendigen Einkäufen entspannt auf der Terrasse zu sitzen oder es sich auf dem Sofa bequem zu machen, ist ja genau genommen auch nicht Nichtstun.
Morgen Abend werde ich das Haus aber mal wieder länger und im größeren Umkreis verlassen. Kaum zu glauben in Coronazeiten, aber ich werde ein Konzert besuchen! Endlich wieder Live-Musik! Über das zuletzt besuchte Konzert (das war wohl so Mitte/Ende Februar) hatte ich gar nicht berichtet, weil es nicht so spannend war und eigentlich noch ganz viel interessante Konzerte folgen sollten, die dann aber alle nicht stattfanden. Eines wird nun morgen mit sehr, sehr kleiner Besucherzahl nachgeholt und ein Konzert von Messer möchte ich mir dann doch nicht entgehen lassen, auch wenn ich mit ihrem letzten Album nicht so recht warm geworden bin.
Und ab Mitte nächster Woche bin ich dann noch viel aktiver, auch wenn ich dabei größtenteils sitzen werde, denn dann kommt das Grauen wieder auf die große Leinwand. Gleichfalls mit weniger Besuchern und weitaus kürzer, aber es findet statt!
Auf beide Ereignisse freue ich mich sehr. Noch mehr freue ich mich darauf, wenn so etwas wie Kino oder Konzerte wieder uneingeschränkt zum ganz normalen Alltag gehören.

- 2020.09.10, 18:56
0 Kommentare - Kommentar verfassen



Kommentar verfassen