Heute war die erste Videokonferenz mit den chinesischen Kollegen, der nun regelmäßig weitere folgen sollen. Fast zwei Stunden dauerte das Ganze. Der Austausch war zwar sinnvoll, aber es war schon etwas lang. Irgendwann freute ich mich nur noch auf die Verabschiedung, aber gar nicht vornehmlich wegen der Dauer, sondern eher weil ich mir hierzu etwas Besonderes überlegt hatte. Eines der Fellmonster ruht beim Arbeiten daheim sehr oft auf meinem Schoß (den Lieblingsplatz von früheren Homeofficezeiten gibt es ja schon lange nicht mehr) und so lag nichts näher, als den Kater einzubeziehen. Und zwar als Winkekatze.

- 2020.06.04, 18:46
2 Kommentare - Kommentar verfassen