Neben den Zutaten (Hauptsache die richtige Mehlsorte Tipo 00) und der richtigen Zubereitung (viel sieben, kneten und Zeit), ist auch das Equipment nicht zu vernachlässigen. Absolut traumhaft ist natürlich ein echter Pizzaofen, der locker über 400 °C schafft, aber der im Gruselkabinett vorhandene Pizzastein ist auch schon sehr hilfreich. Bisher fehlte mir aber immer noch die geeignete Arbeitsfläche zum Ausrollen. Mein zwar nicht gerade großer Küchenblock reicht ansonsten eigentlich für alle Kochaktivitäten aus und ist entsprechend meiner Körpergröße höher als der übliche Standard. Also nicht so praktisch zum Ausrollen. Mein Küchentisch aus Massivholz begleitet mich genau genommen schon seit 30 Jahren und stammte ursprünglich vom Sperrmüll. Kennengelernt habe ich ihn bei meinem Goldschmiedepraktikum, später wanderte er aus der Werksatt in mein dortiges WG-Zimmer und nachfolgend in alle Wohnungen bis ins heutige Gruselkabinett. Wo er auch erst einmal als Küchentisch (und später wieder als Werktisch) dienen sollte, bis ich den für mich optimalen Küchentisch gefunden hätte – nämlich einen mit Marmorplatte. Denn ich kann mir nichts besseres zum Ausrollen eines Pizzateigs vorstellen. Nun ist es endlich soweit und der schön gemaserte Marmor wartet sehnsüchtig auf seinen Einsatz. Und ich warte sehnsüchtig darauf, dass der Teig so weit ist. Zum Einstieg wird es eine Pizza bianca geben, also ganz ohne Tomaten oder Tomatensauce – dafür passend zur Jahreszeit mit Friarielli, Salsiccia und Provolone.

- 2020.11.06, 20:02
0 Kommentare - Kommentar verfassen