Montag, 30. Mai 2016


90 Jahre sind kein Alter

… um alt zu sein, sondern ein Alter, in dem man sagt, was man meint, ohne auf jemanden Rücksicht zu nehmen. Das ist vollkommen O.K. mit 90 und ansonsten sollte man auch nicht so zurückhaltend sein, auch wenn das „wie” vielleicht manchmal hilfreicher ist, aber – wie gesagt – ab einem gewissen Alter kann und sollte man das. Und konnte dies auch schon zuvor – was zumindest ich immer zu schätzen wusste. Ohne wienerisch beeinflusst zu sein, könnte man dies als Granteln in vollkommenster Form bezeichnen. Aber da gibt es ja noch so viel mehr. Einen Bewegungsdrang, der zu einer sieben (oder mehr?) kilometerlangen Wanderung führte, bei der zu höherem Tempo angetrieben wurde („Sag Bescheid, wenn du nicht mehr kannst!” – oft wiederholter Seitenhieb zur Tochter). Eine Offenheit und Gesprächswilligkeit über eigentlich alle Themen. Eine sehr direkte Erinnerung an meine Mutter – es sind Schwestern, die sich trotz ihrer Verschiedenheit sehr ähnlich sehen. Eine Begeisterungsfähigkeit für ihren Fußballverein, durch die sie immer noch alle Heimspiele live im Stadion verfolgt. Das ist jetzt eine absolute Ausnahme, dass Fußball nicht bei 117+ landet – also ausnahmsweise gibt es hier jetzt Werbung für die roten Teufel:


Weiter so und auf die nächsten 90 kann man da nur sagen!

- 2016.05.30, 22:36
3 Kommentare - Kommentar verfassen



3 Responses to 90 Jahre sind kein Alter

  1. Ich komm da immer durcheinander bei Ihren verklausulierten Sätzen: Also Ihre jüngere Schwester ist jetzt 90 geworden und fährt für Marco Reus auf die EM nach Frankreich?

  2. C. Araxe sagt:

    Hach, durch Ihre ganzen Männerprobleme können Sie die einfachsten Aussagen nicht mehr begreifen … Was bin ich froh, dass ich kein Mann bin!

  3. […] vorhersehbar, aber der in seiner Endgültigkeit Realitäten setzt, die einem mehr als berühren. Das ist doch noch gar nicht so lange her. Und ja, ich habe die Zeichen der Zeit gesehen. Dennoch… Und […]

Kommentar verfassen