Sonntag, 11. Juni 2017


Abschied vom Urlaubsmodus

Sonntagabend und der erste Arbeitstag rückt in aufdringliche Nähe. Oder allgemein der Alltag überhaupt. Trotz des mitunter gar nicht schönen Wetters hier, war mir Neapel immer noch näher als das hiesige Sein. Viel dazu beigetragen haben die ganzen leckeren Sachen, die ich importiert habe. Und so gab es denn hier beispielsweise eine Pizza friarielli e salsiccia. Das hilft dann aber doch nicht weiter, wenn ich jetzt schon weiß, dass das morgen ein anstrengender Tag wird. Alle unmittelbaren Kollegen werden nicht da sein (sei es nun wegen Urlaub oder Dienstreise). Die Anzahl der E-Mails werde ich wohl gar nicht alle lesen können, da ich gleich einen Termin außer Haus habe. Und nach Arbeitsschluss habe ich einen Termin beim Kieferorthopäden. Das Dolce Vita ist dann doch vorbei. Nichtsdestotrotz weiß ich, dass ich mich auch dann wieder gut fühlen werde. Aber das ist eben wieder vollkommen anders.

- 2017.06.11, 20:38
6 Kommentare - Kommentar verfassen



6 Responses to Abschied vom Urlaubsmodus

  1. C. Araxe sagt:

    Tja, zwei Termine ohne Ergebnis. Bei dem Termin außer Haus (ging um ein Interview + Fotosession) habe ich eine Fehlinformation erhalten – der ist erst morgen. Also umsonst dahin gedackelt. Schon etwas ärgerlich, da sich nach dem Urlaub einiges an Arbeit angehäuft hat, aber dann eben morgen noch einmal dahin. Beim Kieferorthopäden bin ich indes ganz froh, dass die Diagnose negativ war, obwohl ich da so meine Zweifel habe. Denn normal ist das sicher nicht, dass jetzt immer noch nach ca. einem halben Jahr nach der WSE vom Knochenaufbaugranulat ab und an Granulat austritt. Der KO meinte zwar wie gesagt, dass alles in Ordnung ist, aber er konnte sich auch nicht erklären, wie es dazu kommt. Hat jemand damit vielleicht Erfahrungen?

  2. du zehrst hoffentich trotzdem noch lange vom urlaub.

Kommentar verfassen