Dienstag, 14. August 2007


Auf Pfaden des Grauens

Es gibt Kassen, in deren Schlange man sich gerne einreiht. Durch dieses Ereignis wird sich hier bald wieder wie jedes Jahr die eine oder andere gnadenlos subjektive Filmkritik einfinden.

- 2007.08.14, 20:53
24 Kommentare - Kommentar verfassen



24 Responses to Auf Pfaden des Grauens

  1. theswiss sagt:

    so eine Familienzusammenkunft ist doch was feines ..

    • C. Araxe sagt:

      Yep, das wird eine feine Woche werden – das glaube ich auch. Und außerdem sehr praktisch. In den vielen Stunden, die ich dabei in Dunkelheit verbringen werde, wird die Sonne (ja, die ist hier immer noch) keine Gelegnheit haben, meiner nur noch fast blassen Haut weiteren Imageverlust zuzufügen.

    • Dafür wird bei diesem Megaprogramm der Kinositz Gelegenheit haben, Ihrem Hinterteil diverse Druckstellen beizubringen. Aber so ist das bei Familienzusammenkünften – da kann man auch nicht mittenmang kneifen.

    • C. Araxe sagt:

      Drei Verwandte Filme nacheinander werde ich maximal sehen. Das Problem ist für mich auch weniger das lange Sitzen, sondern eher meine Aufnahmefähigkeit. Eine Dauerkarte wird sich bei mir von daher nie für das FFF lohnen – es gibt ja einige Leute, die da die Hardcore-Variante wählen und alles sehen, was möglich ist, sprich dieses Jahr so ca. 40 Filme innerhalb der einen Woche.

    • Nach der Kurzbeschreibung zu urteilen klingen „Black Sheep“ und „Botched“ ganz witzig. „Dead Daughters“ erinnert mich ein wenig an The Ring. Nur bei Filmen wie „Ex Drummer“ würde sich mein Magen wahrscheinlich nach 5 Minuten in den Popcorn-Becher absentieren. Mir definitiv zu krass.

    • C. Araxe sagt:

      So etwas will ja gut geplant sein, deswegen habe ich mir sämtliche Trailer, soweit vorhanden, angesehen und fast alle Kritiken im Forum (immer sehr praktisch, dass Hamburg neben Berlin immer zeitlich letzte Festivalstadt ist) und teilweise noch anderswo gelesen. Die Inhaltsangaben vom FFF selbst sind nämlich immer mit größter Vorsicht zu genießen.

      Einen Film, von denen, die Sie erwähnten, werde ich mir ansehen. Erraten Sie welchen?

      (O.K., „Black Sheep” scheidet schon mal aus, sonst müsste ich gerade im Kino bloggen. Heute habe ich nämlich noch etwas anderes vor.)

    • Auf Basis der Forumkritiken fürchte ich, Sie planen tatsächlich die Erduldung von „Ex Drummer“ – doch halt… lesen Sie erst noch diese Kritik:

    • C. Araxe sagt:

      So eine Kritik ist ja immer relativ. *g*

    • Vor allem relativ subjektiv. 😉 Aber Sie wollen doch jetzt wohl nicht das Urteil des Genies und Zeitkrümmungsmeisters anzweifeln? *g

    • C. Araxe sagt:

      Ich zweifel jedenfalls nicht daran, dass Sie viel Freude bei der Bildbearbeitung hatten.

  2. NibblesChris sagt:

    WÄÄÄÄÄÄÄÄH!

    Ich will auuuuuuuuuuuuuch!!!! *knatscht*

  3. graefin sagt:

    Da ist man jetzt schon in der Stadt aber hat leider weder Geld noch Zeit.
    „An American Crime“ klingt interessant, „Black Sheep“ einfach nur lustig und „Dead Daughters“ wunderbar verwirrend und ein wenig nach „The Ring“

  4. Ansuzz sagt:

    Schade, nicht in meiner Nähe!

    Aber das Filmchen, *grins*, da sind ja alle echten Helden der Filmgeschichte versammelt.

Kommentar verfassen