Dienstag, 9. August 2005


Berlin, Berlin

Das erste Mal Berlin für das kleine Monster und für mich nach längerer Abstinenz endlich wieder. Seit meinen ersten Besuchen, die erzwungenermaßen auf den Ostteil begrenzt waren, habe ich mich mit dieser Stadt verbunden gefühlt. Die meist nur kurzen Reisen ergaben Stück für Stück ein großes Mosaik. Einzelne Steinchen aus der Vergangenheit purzeln bei neuen Besuchen wieder ins Bewusstsein. Genau dort war der Absperrzaun vorm Brandenburger Tor. Der Laden im Untergrund des Alex, in dem ich mir meine ersten Ohrringe gekauft habe, existiert noch. Etwas länger ist es auch schon her, als auf dem Potsdamer Platz ein Mittelaltermarkt stand. Und es gibt selbstredend jedes Mal Neues zu entdecken.
Für das kleine Monster gab es allerdings nur ein Ziel, neben dem man nur mit Mühe die Aufmerksamkeit auf anderes lenken konnte. Sobald er zu sehen war, war auch das unmöglich:
Fernsehturm, Fernsehturm, Fernsehturm!

- 2005.08.09, 21:23
17 Kommentare - Kommentar verfassen



17 Responses to Berlin, Berlin

  1. Webcat72 sagt:

    das isso… . Ich habe mein erstes Wochenende in Dresden – eine Stadt die ich inzwischen nach näherem Kennenlernen SEHR mag, im Wesentlichem im Zoo, im Park und auf Spielplätzen verbracht, als ich dort jemand besucht habe 😉

  2. derbaron sagt:

    Auf den Fernsehturm mußte ich aber auch unbedingt. 🙂

  3. schlepplog sagt:

    He da waren sie ja in meiner alten Heimat … hab da auch mal ein Weilchen verbracht. Ich hoffe, sie hatten Spaß.

  4. Tubias sagt:

    Sankt Walter
    … das war der volkstümliche Name für den Ostberliner Fernsehturm. Der Kommunist Walter Ulbricht hatte ihn sozusagen in Auftrag gegeben, und nun glänzte in der Sonne immer ein Kreuz auf der Kugel.

    Zuletzt war ich 1984 in Ostberlin. 1987 begleitete mich ein schicker Offizier zum West-Ausgang, gab mir meinen Paß und sagte, ich solle jetzt wieder nach West-Berlin zurück. Alle anderen haben sie durchgelassen. Na ja, war ich stattdessen im Antiken-Museum. Sehr empfehlenswert.

  5. zwilobit sagt:

    Schön, daß es euch gefallen hat…

    Auf dem Fernsehturm war ich vor ca. 20 Jahren. Herrje. Und seit ich hier wohne schon gleich gar nicht. Fahrstühle sind der wahre Grusel. Für mich halt. Hin und wieder. Speziell dort. Eng, voll, schnell.

Kommentar verfassen