Donnerstag, 19. Mai 2005


Beschlagnahmt

Dieses nette Schildchen kann ich natürlich sehr gut gebrauchen – zu was auch immer – und habe es gekauft. Und da ich noch mehr Leute kenne, denen es ebenfalls so geht, war es nicht nur eines. Das führte sogar zu einem Mengenrabatt. Angeboten wurde mir auch eines mit der Aufschrift: „Wegen Verwahrlosung eingeebnet“, das ich aber dankend ablehnte: „Ich habe ja leider keinen Garten.“

- 2005.05.19, 12:18
21 Kommentare - Kommentar verfassen



21 Responses to Beschlagnahmt

  1. twoblog sagt:

    Es hängt? Es hängt leicht schief!

  2. Nochmals vielen Dank für dieses hübsche Geschenk!
    „Wegen Verwahrlosung eingeebnet“ hätte aber auch gut gepasst…;-)

  3. nestor sagt:

    …als willkommensgeschenk an nestor in HH? jaah, das ist wahre aufmerksamkeit! danke frau araxe!! 😉

    • C. Araxe sagt:

      Ach, wollten Sie sich den Schaukelstuhl höchstpersönlich abholen? Ja, daran würde das Schild sicher auch gut aussehen.
      ;·)

    • OT- Eilt! Frau Araxe, sehen Sie sich doch bitte mal umgehend Herrn Twoblog’s Kommentar hier an – ich befürchte einen Rückfall! Was können wir tun?

    • C. Araxe sagt:

      Das ist noch harmlos, Frau Budenzauberin, glauben Sie es mir bitte. Was meinen Sie, was bei vielen Leuten im Kopf vor sich geht, wenn man das Wort „Nachbar“ erwähnt? Da gibt es sicher schlimmeres als so ein schönes Schild an solche unschönen Nachbarn zu verschwenden. Man muss Herrn Twoblog natürlich im Auge behalten.

      Aber was 117+ betrifft. Wie sieht es aus mit einer Umfrage zur allgemeinen weiteren Nutzung (siehe bei 117+)? Ich hatte mir das so vorgestellt, dass alle Blogger dort ihre sinnbefreiten Kommentare abliefern können, so dass diese nicht in den „normalen“ Blogs anfallen.

    • Nun ja, es ging mir weniger um Ihr Schild, welches er mir andrehen wollte, sondern mehr um das Fehlinterpretieren, aber nun gut…lassen wir das.
      Jaja, Umfrage ist OK, aber machen Sie sich nicht zuviel Hoffnung, daß deswegen andere Blogs von sinnentleerten Kommentaren verschont werden.

  4. kopfchaos sagt:

    wegen verwahrlosung eingeebnet….. ….. dieses schild würd‘ sehr gut zu meiner frisur passen…..
    ….. oder zu meinem schlafgemach, dort hab‘ ich nämlich seit menschengedenken nich‘ mehr richtig aufgeräumt…..

    *grin*

  5. Niwi sagt:

    Hat es schon ein Plätzchen bekommen?
    Bin neugierig, wo es hängen wird 🙂

    Ich stehe auf Radioaktiv-Bickerl.
    Sehr nützlich für Sachen und Geräte die man allein verwenden will, die greift dann nämlich niemand anderer mehr an

    • kopfchaos sagt:

      naja, die „radioaktiv“-Bickerl sind nur bedingt nützlich….. denn in meiner ersten ausbildung, die war medizintechnischer natur, hab‘ ich die dinger auch immer auf so einiges geklebt, dass ich ned teilen wollte…..

      hat leider ned so recht funktioniert…..

      denn meist war bei uns schnell ein geigerzähler zur hand, mit dem dann gemessen wurde und wenn das ergebnis auf unbedenklich lautete das zeugs dann doch verwendet, einmal hab‘ ich sogar deswegen einiges verloren, denn ein besonderer strahlenexperte hat dann mein zeugs einfach zur gesonderten entsorgung gegeben, er dachte das zeugs sei verstrahlt, die bickerln seien ned nur so aus spass drauf…..

      und im wohnheim durfte ich mir einen eigenen kühlschrank anschaffen, denn die mitbewohner wollten kein zeugs, das als verstrahlt markiert is‘, im gemeinsamen kühlschrank…..

    • C. Araxe sagt:

      Nein, einen Platz gibt es noch nicht. Momentan bin ich erst einmal froh, wieder im Gruselkabinett zu sein.

      So ein Radioaktivität-Aufkleber ist ja auch ein sehr schönes Meditations-Objekt: Strahlend wird die Zukunft sein…

Kommentar verfassen