Mittwoch, 3. November 2021


Beyond the Infinite Two Minutes (ドロステのはてで僕ら)

Japan, 2021
Regie: Junta Yamaguchi
Darsteller: Aki Asakura, Riko Fujitani, Gôta Ishida, Yoshifumi Sakai, Kazunari Tosa

Der Cafébesitzer und Amateurmusiker Kato begibt sich nach Feierabend in sein über dem Café gelegenes Apartment, um noch etwas auf seiner Gitarre zu üben. Als er sein Plektrum verliert, wird er sehr überrascht davon, wer ihm beim Wiederfinden hilft. Das ist nämlich er selbst, der ihn da aus dem Bildschirm heraus anspricht und behilflich ist. Und zwar sein Selbst aus der Zukunft in zwei Minuten, welches sich unten im Café befindet. Als er runtergeht, kann er sich wiederum mit seinem vergangenen Selbst unterhalten und Tipps für die Suche geben. Die endlose zweiminütige Zeitschleife lockt zunächst ihn allein, dann auch seine Freunde zum exzessiven Experimentieren.
Wer nun meint, dass bei zwei Minuten nicht so viel herauszuholen ist, wird im Laufe der irrwitzigen Komödie locker eines Besseren belehrt. Gleichfalls wie One Cut of the Dead (カメラを止めるな) ohne Schnitt gedreht, bietet dieser Film zwar nicht sooo grandiosen Spaß, aber dennoch mehr als genug und ist vor allem erfrischend einfallsreich. Für Freunde des japanischen Humors Pflichtprogramm.

Trailer

- 2021.11.03, 15:07
0 Kommentare - Kommentar verfassen



Kommentar verfassen