Freitag, 25. Juli 2008


Bikini-Test

Mal sehen, ob ich ab morgen noch einen Bikini tragen kann.

„Badeten Männer und Frauen bis 1902 noch getrennt, schlug Propst Heesch, angeregt durch positive Erfahrungen auf Helgoland und Sylt, vor, ein gemischtgeschlechtliches Familienbad einzuführen. Noch 1903 konnte die Gemeinde die ersten acht Umkleidekabinen für Damen am zukünftigen Familienstrand errichten. Zur Wahrung von Anstand und Sitte erließ sie unter anderem Vorschriften, die das Fotografieren ebenso verbieten wie den Besuch des Familienstrandes durch Einzelpersonen. Damen und Herren müssen hochgeschlossene Anzüge aus undurchlässigem Stoff tragen, der bei Nässe auch nicht am Körper klebt.”

- 2008.07.25, 21:20
11 Kommentare - Kommentar verfassen



11 Responses to Bikini-Test

  1. Orinoko sagt:

    Das überfordert mich jetzt, welcher Stoff klebt denn bei Nässe nicht am Körper? Wissen Sie weiter?
    Wenn mein Körper gewässert wurde will einfach alles daran kleben bleiben, Sand, Badetuch, kleine Kiesel… ich bin jedesmal erleichtert, daß Möwen und Fische von selbst einen Sicherheitsabstand einhalten.

  2. NBerlin sagt:

    Der bei Nässe auch nicht am Körper klebt, -wie soll das gehen? LKW Plane?

  3. la-mamma sagt:

    gegen diese anweisung wirken ja burkinis wie der letzte schrei.

Kommentar verfassen