Samstag, 22. November 2008


Charming³

„Ich hoffe, du magst Schokolade”, sagt der neue Untermieter und hält mir eine Tafel hin.

- 2008.11.22, 20:33
36 Kommentare - Kommentar verfassen



36 Responses to Charming³

  1. gulogulo sagt:

    wie gehts seinen fingern jetzt?

  2. Weihnachten für Untermieter
    Und in der guten Stube drinnen
    da läuft des Mieters Blut von hinnen.
    Nun muss Araxe sich beeilen,
    den Mieter sauber zu zerteilen.
    Schnell hat sie ihn bis auf die Knochen
    nach Waidmanns Sitte aufgebrochen.
    Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied
    (was wohl der Mieter sonst vermied),
    behält ein Teil Filet zurück
    als festtägliches Bratenstück
    und packt zum Schluss, kein bißchen prüd,
    die Reste in Formaldehyd.
    Im Kabinett das Kerzlein brennt,
    des Mieters Kopf steht abgetrennt,
    im Kühlschrank neben Plastikschaben,
    die ihn beginnen gern zu haben.
    Die Miete hat er brav bezahlt,
    nur kurz hat diese Frau gestrahlt,
    nun klebt sein Blut an Schokolade,
    sein Leben endet jammerschade.
    Hätt‘ er doch besser aufgepasst,
    mit Mietanzeigen sich befasst,
    sein Weg, er führt nie mehr zurück,
    denn jetzt gibt’s ihn nur mehr im Stück.

    Neon! Frei ergänzt nach Loriot’s Weihnachtsgedicht. 😉

    • C. Araxe sagt:

      Es wurd’ von vornherein beschlossen,
      Weihnacht folgt ohne Hausgenossen,
      welcher nur kurze Zeit verweilt,
      nicht weil der Tod ihn schnell ereilt,
      sondern auch Milde hier einkehrt,
      so ist der Heimweg nicht verwehrt.
      Und wer behauptet unerschrocken,
      hier ist’s gemütlich, nicht zum Schocken,
      dem Angst ein unbekanntes Wesen ist,
      bringt keinen Spaß. Ja, so ein Mist.

    • C. Araxe sagt:

      Sie schweiget stille. Aber nicht aus Höflichkeit, sondern weil sie noch nie zu mir gesprochen hat. Solange sich nichts an meiner Konfektionsgröße ändert, wäre es mir soundso egal, wenn sie etwas zu sagen hätte. Eine Änderung würde ich auch nur deshalb nicht gutheißen, weil mir dann meine ganzen Lieblingsklamotten, quasi alle, nicht mehr passen würden. Bei Ihnen ist das ja egal, da Sie sich durch Diebstahl etc. ständig neu einkleiden müssen und Sie das dadurch gewohnt sind.

    • schlepp sagt:

      Sagen Sie nur, sie gehören zu dieser Sorte Menschen, die kiloweise Schokolade in sich reinstopfen und trotzdem die Figur halten? Ekelhaft sowas 😉

    • C. Araxe sagt:

      Das Wort „ekelhaft” höre ich im Zusammenhang mit mir öfters – das bin ich gewohnt. *g*

      Kennen Sie übrigens dieses Buch?

  3. Der Untermieter hat doch sicher „Ich hoffe, Sie mögen Schokolade?“ gefragt?!

  4. tilak sagt:

    wie hat die Schokolade eigentlich geschmeckt ?

Kommentar verfassen