Dienstag, 24. April 2007


Chnüüschlotteri?

Nur ganz wenig war bei Herrn Swiss zu bemerken. Unerschrocken machte er sich auf den inzwischen schon berühmtberüchtigten Fußmarsch, den ich mit Vorliebe Besuchern angedeihen lasse. Des Weiteren sagte er todesmutig einer Besichtigung des Gruselkabinetts zu. Dort bekam er es dann aber doch etwas mit der Angst zu tun. „Respekt”, nannte das Herr Swiss. Aber er hat es überlebt. Oder…?

- 2007.04.24, 11:32
57 Kommentare - Kommentar verfassen



57 Responses to Chnüüschlotteri?

  1. Mondelfchen sagt:

    oh, der Fußmarsch….
    Ich hatte ihn schon vorgewarnt.*lach*

  2. theswiss sagt:

    Ich habe eine Blase am Fuss. und in einer Woche kann ich sicher wieder ohne Licht schlafen

  3. tilak sagt:

    tssss wo sich der Herr Swiss überall herumtreibt 🙂

    btw: ich komme im Juli mit Herrn P2 in den hohen Norden. Schicke noch mail.

  4. NibblesChris sagt:

    Ich komme dann lieber nicht zu Besuch, mehr als 5 Kilometers schaffe ich mit meiner Plautze nicht.

  5. hobo sagt:

    ja. es gibt sie noch diese
    wackeren
    tapferen
    mutigen
    schrecklosen
    einzigartigen
    recken und helden!!!!

    *hutab* hr. swiss *verbeug*

  6. C. Araxe sagt:

    Mich wundert ja, dass anscheinend alle die Headline verstehen.

  7. gulogulo sagt:

    er gibt also noch ein lebenszeichen von sich in der flasche auf dem dachboden.

  8. graefin sagt:

    Oh! Der Herr Swiss! Der muss laufen können, hier zwar nicht die Berge aber dafür dieselbe Strecke, die man sonst bergan geht in der Länge 😛

Kommentar verfassen