Montag, 23. Juni 2008


Der Wind, der Wind, das höllische Kind

Er saust und braust. Und raunt und wispert. Wirbelt alles durcheinander und kann sich für keine Richtung entscheiden.
Bis alles ins Trudeln gerät und nur noch um sich selbst tanzt.

- 2008.06.23, 14:01
2 Kommentare - Kommentar verfassen



2 Responses to Der Wind, der Wind, das höllische Kind

  1. Webcat72 sagt:

    Perfekt! Klingt wie eine Allegorie meiner vergangenen 9 Lebensmonate 🙂

  2. C. Araxe sagt:

    Jaja, „durch den Wind” ist man schneller, als man denkt.

Kommentar verfassen