Montag, 8. Juni 2009


Die Anziehungskraft scharfer Zähne

Und die Moral von der Geschicht;
Mädchen weich vom Wege nicht!
Bleib allein und halt nicht an,
Traue keinem fremden Mann!

Geh nie bis zum bittren Ende,
Gib dich nicht in fremde Hände!
Deine Schönheit zieht sie an –
Und ein Wolf ist jeder Mann!

Merk dir eines: in der Nacht
Ist schon mancher Wolf erwacht.
Weine um sie keine Träne-
Wölfe haben scharfe Zähne!

Charles Perrault


- 2009.06.08, 11:43
8 Kommentare - Kommentar verfassen



8 Responses to Die Anziehungskraft scharfer Zähne

  1. Monsterkeks sagt:

    Wenn ich mich recht erinnere, wird das Gedicht auch in „Zeit der Wölfe“ zitiert.

    Sind die Wölfe echt? Und wenn ja – wie sind Sie so nah heran gekommen?

  2. C. Araxe sagt:

    Oh, Sie haben Hirnnachschub bekommen, ohne mir etwas zu sagen? *g*
    Yep, das wird in dem Film zitiert. (Muss ich mir unbedingt mal wieder ansehen.)

    Klar sind die Wölfe echt. Bei dem Wie hilft Ihnen vielleicht dies weiter:

    *ggg*

  3. Monsterkeks sagt:

    Ist denn das Innenleben der Wölfe auch noch original? Oder stauben sie schon?

    (Unter Wolfsklingel finde ich bei Guhugel nichts. Nichts!!!)

  4. C. Araxe sagt:

    Ham’Se Ausgestopftes schon mal zwischen Brennnesseln gesehen? Oder beim Müll sammeln:

    Klingelt es jetzt bei Ihnen? ;·)

  5. Monsterkeks sagt:

    öh…Zoo? Tierpark?

    AAAAAH! Beim Guhugeln habe ich gerade herausgefunden, dass Erik Zimen tot ist!

  6. rinpotsche sagt:

    Ohhhh! Das ist doch der mit den Könixpudeln, oder? Ich sah kürzlich einen durchs Dickicht schnüren. Allerdings mit Klunker um den Hals.

  7. C. Araxe sagt:

    @Frau Monsterkeks
    Jetzt haben Sie fast ins Schwarze getroffen. In die Schwarzen Berge, um genauer zu sein.

    @Frau Rinpotsche
    Sie sahen einen Erik Zimen mit Klunkern am Hals durchs Dickicht schnüren (Wiedergänger? Untot?), einen Könixpudel oder einen Wolf?
    *g*

  8. Monsterkeks sagt:

    Das waren nicht Zimens, sondern die Königspudel der Panzerknacker. Die mit den geklauten Klunkern!

Kommentar verfassen