Mittwoch, 16. Februar 2005


Die Liebe zu einem Fenstergitter

- 2005.02.16, 9:11
8 Kommentare - Kommentar verfassen



8 Responses to Die Liebe zu einem Fenstergitter

  1. Liza Urban sagt:

    Dass Sie körperlich fit sind bewiesen Sie uns ja schon durch die Fliesen-Geschichte, aber wie bitte schön konnten Sie den Baum derart verknoten! Sowas macht man doch nicht!

  2. Alakina sagt:

    Ist der Baum wirklich so gewachsen oder durch einen Sturm da hingepfeffert worden?
    Oh, muss wohl doch so gewachsen sein, hab erst die Strebe übersehen, um die sich der Baum gewickelt hat.
    Erinnert ja irgendwie an die Poltergeistreihe. Da war doch auch mal was mit einem seltsam wachsenden Baum… *g*

  3. whisperwind sagt:

    Unterschätze… …niemals die Kraft der Natur 🙂

    Das sieht wirklich klasse aus. Tolles Bild!

  4. Liza Urban sagt:

    Dass Sie körperlich fit sind bewiesen Sie uns ja schon durch die Fliesen-Geschichte, aber wie bitte schön konnten Sie den Baum derart verknoten! Sowas macht man doch nicht!

    • C. Araxe sagt:

      Das kleine Monster behauptet, die stärkste Mama der Welt zu haben. Aber in diesem Fall hatte ich meine Hände nicht im Spiel, es war einzig allein die tiefe Verbundenheit dieses Weinstocks (darum handelt es sich hierbei vermutlich), also auch keine Ménage à trois.

Kommentar verfassen