Donnerstag, 12. November 2020


Die Transformation des Gruselkabinetts, Teil 20

Ein Dach über dem Kopf zu haben ist eine gute und wichtige Sache. Noch besser sind bestimmt zwei, dachte ich mir, und plante eine Terrassenüberdachung. Die Ausführung sollte eigentlich gestern erfolgen. Im Laufe des Tages stand dann auch die ganze Konstruktion. Es fehlte allerdings noch einiges. Nun gut, die Sonnenschutzmarkisen sollten soundso erst später eingebaut werden – die sind momentan auch eher nicht so wichtig. Wichtiger hingegen ist eine andere noch fehlende Komponente: die Glaseindeckung. Tja, die ganze Lieferkette hierfür ist momentan schwierig, aber nächsten Mittwoch soll es (weiter)gehen. Ich finde es ja schon seltsam, dass Toilettenpapier gehamstert wird – aber nun auch noch Glas?

- 2020.11.12, 19:32
11 Kommentare - Kommentar verfassen



11 Responses to Die Transformation des Gruselkabinetts, Teil 20

  1. C. Araxe sagt:

    @Herr Neon
    Wieso funzt bei diesem Beitrag die Übertragung zu twoday.net nicht? (Alles ganz so wie üblich angelegt.)

  2. Hm, muss ich mir ansehen. Haben Sie evtl. die monatliche Überweisung an die Neon-Alien-Stiftung vergessen oder die (alternativen) Kuschelbezeugungen via Mail? Haben Sie vielleicht mein Wohnzimmerkonzerttermin noch nicht bestätigt? Das wäre eine Erklärung. 😉

  3. Mein Plan war eigentlich, mein Brusthaar wachsen zu lassen, und mich damit bei Frau Sünderin und Ihnen als Puschelfellfake hinzugeben. Und evtl. dabei Gitarre zu spielen, solang ich kann.

  4. Habe gerade ein Gorilla-Kostüm mit sehr schwarzem Brusthaar bestellt. Ich wusste irgendwie, dass Freitag, der 13.te nicht gut für mich enden würde. 😉

  5. Dass das mit dem dass/das manchmal schief geht, erklärt sich so.

    Außerdem: „Beim Gitarrenspiel Fellkraulen müssten Sie schon von persönlichen Vorlieben Abstand nehmen.“

  6. C. Araxe sagt:

    So, jetzt habe ich (noch) ein Dach über dem Kopf. :·)

Kommentar verfassen