Donnerstag, 4. August 2011


Die Verwandlung

- 2011.08.04, 10:06
26 Kommentare - Kommentar verfassen



26 Responses to Die Verwandlung

  1. momoseven sagt:

    Allerliebst! Da bringe ich doch das nächste Mal keine Schokolade, sondern ein schönes altes Käsestückchen mit…

  2. C. Araxe sagt:

    Och, keine Schädel Steinpilze?

  3. *eeeeeeeeeek!* Aber auch irgendwie schön. Sie werden immer besser in der Darstellung des morbiden Schrecklichen.

  4. C. Araxe sagt:

    Schön, dass es Ihnen gefällt – ich hänge es dann im Sichtbereich des Backofens auf.

  5. Eugene Faust sagt:

    Große Klasse! Wann stellen Sie denn mal aus?

  6. Sie wissen doch, was mit der bösen Hexe am Ende von Hänsel und Gretel passiert! *schubs*

    Das Werk passt übrigens gut in die Rubrik „Steampunk“ (das Wort fiel mir eben nicht ein). Wirklich sehr gut geworden. Und ich unterstütze Frau Fausts Vorschlag. Besonders, wenn ich dadurch dem Backofen entgehe.

  7. C. Araxe sagt:

    Das wird wohl nie erfolgen, da die Machwerke nicht verkäuflich sind. Vielleicht gibt es ja doch mal eine Lösung für einen Besuch von Ihnen im Gruselkabinett, dann können Sie sich das alles gern in natura ansehen. (Sie kommen auch wieder lebend aus dem Gruselkabinett raus.)

  8. C. Araxe sagt:

    Märchen haben doch nichts mit der Realität zu tun. Das wissen Sie doch auch. *g*

    Ah, dann handelt es sich hier wohl speziell um Teslapunk.

  9. Monsterkeks sagt:

    Habe ich doch gut geraten. Prima umgesetzt! 😀

  10. Monsterkeks sagt:

    Leider sind die Machwerke auch nicht verschenklich…außer in kleinen Dosen (Namenlos und der namenlose Hund fühlen sich sehr sehr wohl bei mir)

  11. momoseven sagt:

    Nach dem heutigen Gang hätte ich im Angebot: Scherben, Scherben und ach ja, Scherben…
    Ich bleibe aber dran, vielleicht finde ich mal ein Knöchelchen für Sie hier und da. Die Pilze werden derzeit wohl kraftverstärkt von den wilden, wilden Schweinen eingesammelt *Grummelt*

  12. C. Araxe sagt:

    Da haben die Schwein sozusagen Schwein gehabt.

  13. C. Araxe sagt:

    Am meisten freue ich mich ja über den Kopf. Den habe ich nämlich genauso (also ohne Schrauben *g* und Fühler) gefunden und genauso habe ich mir den Kopf vorher auch vorgestellt.

  14. Pegasus200 sagt:

    Schick, schick! Vor allem die Mechanik im Corpus. 🙂

  15. C. Araxe sagt:

    Oh, lange nichts mehr von Ihnen gelesen hier – Sie sehen sicher gleich, was das mal war. :·)

  16. Mahakala sagt:

    Habe ich hier eigentlich schonmal Werbung für eines meiner Lieblingsblogs gemacht?

  17. C. Araxe sagt:

    Damit verdienen Sie sich jetzt Ihr Geld?
    ;·)

  18. Mahakala sagt:

    Das ist ein kostenloser Service von mir. *s

  19. Finchen1976 sagt:

    Wie cool ist das denn bitte???
    (In dem Lieblingsblog von Herrn Mahakala.)
    Find‘ ich voll toll!

  20. Pegasus200 sagt:

    Ja, habe Ihre Seite in den letzten Jahren nur stumm weiterverfolgt. Wie Sie ja wissen, entzücken mich vor allem Ihre Machwerke. 🙂
    Vielen Dank für Ihr Vertrauen in meine Kenntnisse. Aber selbst nach genauerer Betrachtung habe ich nur einen Verdacht was es mal gewesen war und zusätzlich sehe ich eine gewisse Similarität zum Innenleben eines W48. http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Grundplatte_W48_mT_Sz.jpg
    Im Übrigen interessiere ich mich auch seit Neuestem für Steampunk (habe da in Leipzig zu WGT schon diverse „Studienobjekte“ photographieren können). Interessiert Sie hier mein Verdacht?

  21. C. Araxe sagt:

    Nein, ein Telefon war es nicht. (Das einzige Geräusch, das es machen kann, ist ein Ticken.) Natürlich interessiert mich Ihr Verdacht.

  22. Pegasus200 sagt:

    Nein, daß es kein Telephon war, wußte ich ja. Mir fiel nur die Ähnlichkeit auf.
    Ich habe das auch schon irgendwann mal gesehen…
    Mein Vedacht bezog sich auf eine alte Türklingel.
    Aber das kann auch nicht sein, denn das wäre eine Ding-Dong gewesen, und die gabs früher noch nicht.
    Aber Ihr Hinweis aufs Ticken bezieht sich doch nicht etwa auf eine alte Uhr mit Stundenschlag? Denn das wäre ja zu einfach.

  23. C. Araxe sagt:

    Stimmt, das wäre zu einfach. Es kann nur zeitweise Ticken. Für eine relativ kurze Zeit.

  24. Pegasus200 sagt:

    Ok, dann muß ich passen.
    Wildes herumraten amüsiert Sie sicherlich, aber mir fällt nur noch ein alter Toaster ein. Und wenn ichs nun erfahren sollte, fällt es mir sicher wie Schuppen von den Augen. 🙂

  25. C. Araxe sagt:

    Es tickt so lange, wie man im Treppenhaus Licht benötigt. Sprich ein Uralt-Relais für die Treppenhausbeleuchtung.

Kommentar verfassen