Montag, 7. November 2005


Geiz bis ins Grab

Sarg-Discount war gestern.
Es kann immer noch mehr gespart werden:

„Teil-Selbstdurchführung der Bestattung mit unserer Hilfe.
Durch Eigenleistung können Sie die Kosten für Dienstleistungen herabsetzen.
Rufen Sie uns an!
Bestattungshilfe für Jedermann.“

- 2005.11.07, 11:46
23 Kommentare - Kommentar verfassen



23 Responses to Geiz bis ins Grab

  1. derbaron sagt:

    Und wie kann man sich das vorstellen? Sich selbst schön kleiden, schminken und zum Sterben in den Sarg legen?

  2. sonnenjo sagt:

    oh haben das fach gewechselt ich lernte sie ja durch ihre damiligen krawatten entwürfe kennen und nun…
    haben sie umgesattelt, gewechselt oder wie oder was???

  3. nestor sagt:

    wer sponsert nestor eine schaufel?

  4. Lo sagt:

    Praktisch denken…. Praktisch denken!
    Särge schenken!
    http://www.provinzial-lange.de/melonia/sarg.jpg

    lo

  5. sravana sagt:

    Bestattungen geben mir immer mehr zu denken.
    Wie kürzlich erlebt, der Leichnam wird verbrannt in die Urne und nach Hause damit und das war’s dann. Wie grausam. Geld gespart und den Hinterbliebenen den Aufwand für eine würdige Bestattung sowie ein späterer Besuch am Grab.

    • C. Araxe sagt:

      So viel ich weiß, geht das in Deutschland gar nicht. Was allerdings viele sicher gut finden würden, wenn sie die Urne mit nach Hause nehmen könnten. Das ist in vielen Kulturkreisen ja auch so üblich. Wenn dies allerdings gezwungenermaßen aus Kostengründen geschieht, ist das sehr traurig.

  6. kopfchaos sagt:

    eigenleistung….. teil-selbstdurchführung….. ….. werden jetzt nich‘ mehr nur zum tode verurteilte zum schaufeln des eigenen grabes abkommandiert….. ?

    und dies wär‘ ja nur das erste, das waschen und herrichten der körperlichen hülle verlangt auch ein wenig fingerspitzengefühl (weiss ich aus erfahrung, habe mir während meiner ersten ausbildung (ein medizin-technischer beruf) ein zubrot als leichenwäscher verdient…..), welches doch nich‘ bei allen im gleichen masse vorhanden is‘, und unter uns gesagt, wenn der leichenschmaus auch noch durch den verstorbenen gekocht würde, spätestens dann sollte man doch abstand nehmen, erstens weil so ein verstorbener wahrscheinlich nix mehr schmeckt und zweitens das pilzgericht nur mehr für ihn keine gefahr mehr darstellt…..
    und ausserdem hab‘ ich bisher nur im tierreich vereinzelte fälle gesehen die sich selbst eingegraben haben und dies aber noch in einem äusserst lebendigen zustande…..

    aber die idee is‘ sicherlich ned schlecht, sparen auch dann noch wenn mephisto bereits seine giftkrallen um den hals gelegt hat…..

Kommentar verfassen