Donnerstag, 15. September 2005


Hier im Nebel

… sind wir alle gleich

Eine Assoziation von einer Assoziation von einer Assoziation. Durch den Beitrag bei Frau Sravana musste ich an einen Titel von Mona Mur denken, der wiederum auf eine Ballade von François Villon zurückgeht. Es gibt auch ein Video dazu, was aber leider (noch) nicht online ansehbar ist.

hier im nebel sind wir alle gleich
kavalier und schinderknecht
seht!
in meinen augen spiegeln sich alle dinge umgedreht…

seht!
von woanders kommt die kraft
wenn der wind den schnee zusammenjagt,
brauen wir uns einen heißen saft
und mit diesem stoff im bauch
fängt die welt nocheinmal an
fängt die welt nocheinmal an…

seht!
hier im nebel sind wir alle gleich
alle gleich

seht!
von woanders kommt die kraft
wenn der wind den schnee zusammenjagt
wenn der wind den schnee zusammenjagt

hier im nebel sind wir alle gleich
alle gleich

niemand weiss woher ich kam
es mag auch niemand hier mein bruder sein

seht!
in meinen augen spiegeln sich alle dinge umgedreht…
seht!
in meinen augen spiegeln sich alle gleich

seht! in meinen augen
seht! von woanders kommt die kraft

und mit diesem stoff im bauch
fängt die welt nocheinmal an

Ja, ich mag Nebel.
Und eines der wunderschönsten Worte ist Frühnebelfelder.

- 2005.09.15, 14:23
2 Kommentare - Kommentar verfassen



2 Responses to Hier im Nebel

  1. twoblog sagt:

    Also, irgendwie. Irgendwie habe ich Ihre Haare etwas länger und dunkelrot in Erinnerung – was ist geschehen?

Kommentar verfassen