Samstag, 7. August 2021


Ich kann’s einfach nicht lassen

Manche Leute gehen ja auf große Shoppingtouren, um sich mit neuer Kleidung einzudecken, obwohl der Kleiderschrank voll ist und der Bestand nie und nimmer „aufgetragen” wird.
Auch ich kann es einfach nicht lassen, mich in Zurückhaltung zu üben, auch wenn es sich nicht um Kleidung handelt.
Schon seit längerem (quasi von Anfang an) weiß ich, dass ich bei italienischen Lebensmitteln nur den Modus „Hamsterkäufe” kann. Nur ein paar Kleinigkeiten kaufen? Geht nicht. Aber immerhin wird das alles auch stets restlos aufgebraucht.
Inzwischen hat sich für mich ein neues Feld für Großeinkäufe aufgetan: Gartencenter. Sicher gibt es vieles, was man als relativ frische Gartenbesitzerin braucht und warum sollte man nicht noch die eine oder andere Pflanze mitnehmen, wenn man schon mal da ist? Ohne Auto wohlgemerkt. Das hindert mich aber nicht, trotzdem jedes Mal viel mehr mitzunehmen als in der Einkaufsliste aufgelistet ist.

So brauchte ich nun wirklich eine neue Pflanzschaufel, weil sich die übernommene nicht gerade als Qualitätsprodukt erwiesen hat (das Geradebiegen geht fast genauso schnell wie das Verbiegen beim Einsatz):

Wohlwissend nahm ich für den Neukauf zwei große Einkaufstaschen mit. Der Kauf der neuen Pflanzschaufel sah dann so aus:

Eigentlich war für heute Abend ein Weiberabend geplant gewesen, der aber leider nicht stattfinden kann. Statt ausschweifender Nächte wird es nun am nächsten Tag frisch und munter ausschweifende Gartenarbeit geben.

- 2021.08.07, 21:15
6 Kommentare - Kommentar verfassen



6 Responses to Ich kann’s einfach nicht lassen

  1. pathologe1 sagt:

    Sie kauften doch lediglich eine einzige Pflanzschaufel. Nebst einigen Accessoires, die Pflanzen brauchten ja Transporttöpfe, also die auch noch. Und, wie ich sehe, eine Wachkatze.

  2. Das sieht aber doch sehr nach Spielzeuggerätschaft aus; so wie wenn die Igelgruppe der Kita Deelbögenkamp sich ein Löwenzahnfeld anlegen will. 10€, dass das Zeug nach dem ersten Tomatenstrauch schlapp macht! 😉

    • C. Araxe sagt:

      Dass Sie sich mit Katzen nicht so auskennen, ist ja offensichtlich. Und eigentlich ist es auch nicht verwunderlich, dass es bei der Pflanzenwelt nicht anders aussieht. Nun ja, wenn man sich ausschließlich mit schweren Maschinen beschäftigt oder vorm Rechner hockt, fehlt halt der Bezug zur Natur. (Also ich hätte die Handwerkzeuge ja gern bei den Tomaten eingesetzt – aber wozu…?)

  3. […] bedeutet. Und so finde ich es jetzt doch recht erhellend, dass aus einer Pflanzschaufel mehr wurde als aus eben dieser. Mag das auch mit dem Teufel zugehen – ein endlich wieder lauer Sommerabend […]

  4. […] bei mir zwecks Terminabsprache und heute war es so weit. Nach noch mehr Buddelei (übrigens mit der Spielzeuggerätschaft) kam ein recht nutzloser, wenn auch kreativer Sickerabfluss ans Tageslicht: Das Abflussrohr […]

Kommentar verfassen