Donnerstag, 4. November 2021


John and the Hole

USA, 2021
Regie: Pascual Sisto
Darsteller: Jennifer Ehle, Taissa Farmiga, Michael C. Hall, Charlie Shotwell

Der 13-jährige John führt ein unbeschwertes Leben. Er wächst in einem behüteten Elternhaus auf und hat keine nennenswerten Probleme. Natürlich stresst die Schule und nerven die Eltern als auch die Schwester. Aber in dem Alter ist eben alles schwierig. Die Lösung findet John zufällig im Wald: ein tiefes Bunkerloch. Und so meint er endlich frei leben zu können, als er seine Eltern und seine Schwester dort verschwinden lässt.
Dieses ruhig inszenierte Psychothriller-Drama dürften viele langweilig finden, weil kaum etwas passiert. Aber es könnte jederzeit etwas völlig Unerwartbares passieren. Zu undurchschaubar ist, was in John eigentlich vorgeht, meist ist seine Mimik vollkommen emotionslos. Und genau das macht den Film so spannend. Hinzu kommt noch eine kurz angerissene, sehr beunruhigende Metaebene. Giorgos Lanthimos und vor allem Michael Haneke kommen einen in den Sinn. Ein auf subtile Art und Weise sehr verstörender Arthouse-Film, der einem nicht vorgekaute Häppchen serviert.

Wiki
Trailer

- 2021.11.04, 14:44
0 Kommentare - Kommentar verfassen



Kommentar verfassen