Dienstag, 28. Februar 2006


Karnevalmutationen

Man nehme: einen Strumpf (mal wieder), ein paar andere Kleidungsstücke, etwas Filz und Watte, dazu noch ein Paar Fledermausflügel (so etwas findet sich ja in jedem Gruselkabinett). Dann greife man zu Nadel, Faden und Pinsel. Etwas Geduld wäre nun sehr vorteilhaft. Also etwas mehr Geduld. Ähm, ja – noch mehr! Aber dann gelingt es auch und das kleine Monster hat sich in einen Drachen verwandelt:

Für alle Drachologen oder all die, die es werden wollen, gibt es übrigens dieses sehr schöne Fachbuch.

Anmerkung: Bei dem Gruselkabinett handelt es sich nach wie vor um ein Anti-Fasching-Blog. Ausnahmen bestätigen die Regel (der blödeste Spruch, den ich kenne, aber hier passt er so schön).

- 2006.02.28, 10:28
0 Kommentare - Kommentar verfassen



Kommentar verfassen