Montag, 25. Juli 2011


Koffeinierte Halluzinationen

Gleich hole ich mir noch eine Tasse Kaffee und wenn ich die ausgetrunken habe, werde ich nach Hause gehen, da ich nicht mehr zurechnungsfähig bin.

- 2011.07.25, 14:13
18 Kommentare - Kommentar verfassen



18 Responses to Koffeinierte Halluzinationen

  1. Monsterkeks sagt:

    Und ich dachte immer, dass ich Psychosen hätte, weil ich Psychosen habe. HAH! Ich mach mir auch noch einen Kaffee. Gute Ausrede, muhaharr

  2. Waren wir nicht schon bei dem gesicherten Erkenntnisstand angelangt, dass Sie sowohl ohne als auch mit Kaffee eigentlich nicht zurechnungsfähig sind!?

  3. C. Araxe sagt:

    Ich hoffe nur, dass nun nicht der Kaffee rationiert wird. Das könnte zumindest bei mir nämlich auch zu schweren Problemen führen.

  4. C. Araxe sagt:

    Definieren Sie bitte „eigentlich”!

  5. „Eigentlich“ steht hier für den letzten, marginalen, jedoch durchaus wohlmeinenden Rest eines leisen, äußerst zarten – um nicht zu sagen – kümmerlichen Zweifels an der originären Aussage, dass Sie nicht in jeder Situation und Sekunde Ihres Lebens, kaffeelos oder nicht, alle Latten am Zaun Nadeln an der Tanne haben. Aber das ist ja eigentlich ganz liebenswert. 😉

    Edit: Ich ändere das mal lieber ab. Wenn Herr Pathologe was von Latte liest, bekommt er immer komische Assoziationen!

  6. C. Araxe sagt:

    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Sie immer vorsichtiger werden und versuchen, sich stets nach allen Seiten abzusichern. *g*

  7. Vorsicht verträgt sich nicht mit meinem Sternzeichen, Frau Araxe. Aber wem sag ich das.

  8. C. Araxe sagt:

    Und leicht aufstacheln lassen Sie sich auch.

  9. Was mich an einen Sylter Shrimpsspieß erinnert… Wie war’s denn bei Gosch? *elegant auf Smalltalk wechsel*

  10. C. Araxe sagt:

    Yep.

    Ansonsten lecker, was das Essen betrifft. Das Drumherum halt weniger.

  11. Stimmt. Die Touri-Geschäfte in den Markthallen drumherum sind gruselig. Die müssten eigentlich alle per Tsunami zu einfachen Wanderdünen rückgebaut werden.

  12. C. Araxe sagt:

    Sie können sich vielleicht vorstellen wie das dort ist, wenn draußen Weltuntergang ist …

  13. Ja, natürlich: bei Gosch, hinter den schützenden Scheiben, wird’s richtig eng und der Prosecco wird knapp. 😉

  14. C. Araxe sagt:

    Immerhin konnte man noch dorthin flüchten.

  15. Sieht kuschelig aus! Ist der Gosch jetzt auch ins Speeddating eingestiegen? Der Mann hat wirklich gute Ideen…

  16. C. Araxe sagt:

    Gab auch Kuscheldecken dazu, aber zum Glück kein Speeddating.

Kommentar verfassen