Donnerstag, 9. Mai 2013


Milchmädchens Freuden

Wieder daheim in nördlicheren und kühleren Gefilden, tue ich mich momentan noch sehr schwer damit, in die Hufe zu kommen. Vorab deshalb ein Fundstück vom „Markt der Diebinnen”. Der geneigte Leser weiß ja um meine Vorlieben, was Milch (insbesondere diese Spezialität) und tote Tiere betrifft. Von daher ist es sicher nachvollziehbar, dass dieses Teil mit ins Gruselkabinett musste:

Demnächst oder irgendwann dann auch mehr von der Reise ins Licht.

- 2013.05.09, 16:45
4 Kommentare - Kommentar verfassen



4 Responses to Milchmädchens Freuden

  1. Treibgut sagt:

    Rinderwahnsinn … so eine Flasche hatte (?) ich auch mal. Leider fallen mir die Umstände der Inbesitznahme aber nicht mehr ein – vermutlich war es ein Geschenk.

  2. Paulaline sagt:

    Es passt… wie der Huf auf Auge. Oder so.

  3. C. Araxe sagt:

    Sie wissen auch nicht mehr genau, ob Sie sie noch haben? Gibt es bei Ihnen so viel finstere Ecken in der Wohnung oder im Keller?

  4. C. Araxe sagt:

    Ja, die brauchte gar nicht erst sagen „Nimm mich!” :·)

Kommentar verfassen