Dienstag, 10. Mai 2011


Mordauftrag am Wegesrand

- 2011.05.10, 20:59
34 Kommentare - Kommentar verfassen



34 Responses to Mordauftrag am Wegesrand

  1. Monsterkeks sagt:

    Ein wirklich scheußliches Klebeband (sagt das geschulte Sekretärin-Auge)

  2. Oha, da ergeben sich aber gleich mehrere diffizile Fragen, deren Versuchung, sie hier und jetzt zu stellen, ich nur mit Mühe zu unterdrücken vermag.

    Ich habe keine Ahnung, was VS-Kreatur ist, aber ich bin absolut auch daran interessiert!

  3. pikas sagt:

    Schreiben Sie mal, wo dieser „Wegesrand“ liegt (Längen-/Breitengrad ohne Nachkommastelle reicht), damit ich den Ort in meine Große-Bogen-Liste aufnehmen kann.

  4. C. Araxe sagt:

    Auf den Inhalt kommt es an, nicht auf Äußerlichkeiten, Frau Monsterkeks. *g*

  5. C. Araxe sagt:

    Genau wegen den sich zwangsläufig ergebenen Fragen habe ich dies veröffentlicht. Veiileicht gibt es ja auch Antworten darauf.

  6. C. Araxe sagt:

    So, hier haben Sie es ganz genau:

    Breitengrad 53.56102688915964
    Längengrad 10.028387904167175

  7. Na, die Asklepios-Klinik war ja zum Glück nicht weit.
    Der arme Mann!

  8. Monsterkeks sagt:

    Ach? Das habe ich aber anders gelernt.

  9. C. Araxe sagt:

    Sie mögen beispielsweise die Verpackung lieber, als die Schokolade?
    *ggg*

  10. nömix sagt:

    Eine Kreatur aus Villingen-Schwenningen?

  11. C. Araxe sagt:

    Meinen Sie, dass in dem Krankenhaus VS-Kreaturen getötet werden?

  12. C. Araxe sagt:

    Ich tippe eher auf Verfassungsschutz.

  13. Ich denke, dies hat ein westfälischer Warmbluthengst aufgehängt, der sich nachträglich für seine nächtliche Zwangsentsamung durch einen gewissenlosen Pferdehändler aus Villingen-Schwenningen rächen will (oder Boris Becker beklagt mal wieder Samenklau).

    Herrje, gerade lese ich, was man in diesem feuchten Geschäft verdienen kann. Ich denke, ich habe ein neues Ziel für dieses Jahr: ins gute Mittelfeld dieser Liste aufzusteigen.

  14. Eugene Faust sagt:

    Vielleicht zwingt eine VS-Kreatur unschuldige schizophrene Voyeure dazu, sexy Singles oder Sexszenen durch eine Videokamera zu beobachten.

  15. pathologe sagt:

    Verdienen? Ich tippe eher darauf, dass Sie das bezahlen müssen, Herr Neon. Obgleich mir der Preis bei erfolgreicher Befruchtung doch etwas niedrig für die nächsten 18 Jahre erscheint.

  16. Ich besame spende natürlich undercover im Pferdekostüm! Da kann man mich für Spätfolgen nicht verantwortlich machen!

  17. pathologe sagt:

    Dass verschmutzte Geländewagen aus Villingen-Schwenningen immer in Waschanlagen so leiden müssen…

  18. C. Araxe sagt:

    Montender ist jetzt also Ihre größte Herausforderung.

  19. Ich bin ja bescheiden und außerdem ein Anhänger von „Value-based Billing“. Daher starte ich auf „Ustinov“-Level: €300 für den Akt und €1.100 für Trächtigkeit den tatsächlichen Erfolg. Haben wir einen Deal, Frau Araxe?

  20. C. Araxe sagt:

    Dann würde die Spende doch sicher an Weight Watchers gehen.

  21. Monsterkeks sagt:

    Ha-Ha-Ha. Nicht alles ist auf alles übertragbar. Aber auch bei Schokolade achte ich auf die Verpackung. Ich esse (man soll es nicht glauben) doch nicht alles.

    Außerdem heißt es in der Nacht vom…auf den… und nicht „in der Nacht am“.

  22. Monsterkeks sagt:

    Ich habe letztens auch etwas besamt. Und zwar meinen Garten. hehehehe

  23. @Frau Araxe – damn! Auch in diesem Geschäftsfeld scheint es nicht einfacher zu sein, an zahlende Kunden Kundinnen zu kommen.

    @Frau Keks – hoffentlich haben Sie dazu „Bésame mucho“ gesungen – nach meiner Erfahrung wächst er dann besser!

    Als ich einst pubertierte, dachte ich wirklich, „bésame mucho“ bedeutet auf Deutsch so etwas wie „Besame mich“. Ja was soll man auch machen ohne Google Translator!

  24. C. Araxe sagt:

    Wie sieht denn die Bezahlung für die Sanierungsarbeiten aus, Frau Monsterkeks?

  25. Mahakala sagt:

    Viedeo-Sex-Kreatur klingt immerhin sinnvoll.

  26. C. Araxe sagt:

    Aber nicht orthografisch. *g*

  27. @Frau Araxe – in den Videofilmen, in denen Herr Mahakala wöchentlich mitspielt, ist ja auch keine Orthografie gefragt.

  28. Monsterkeks sagt:

    Ich bin immer noch ein bißchen beleidigt, weil Herr Pathologe mich persönlich in die Sanierungsarbeiten eingeschlossen hat. Also möchte ich erstmal die nächsten Jahre keine Unterstützung, bis der Schönheitschirug die gröbsten Mängel beseitigt hat.

  29. C. Araxe sagt:

    Fordern Sie doch Schmerzensgeld vom Herrn Pathologen.

Kommentar verfassen