Montag, 29. August 2005


Nicht mundgeblasen

… aber auch mit einer großen Doppelkammer-Luftpumpe war gestern zunächst etwas Arbeit angesagt, um das Boot zu Wasser zu lassen. Manche Sachen will man schon seit Ewigkeiten machen, kommt aber doch nie dazu. So auch eine Bootstour auf den hiesigen Gewässern. Erst letztes Jahr schaffte ich es endlich, ein Kanu zu entern und die Alster flussaufwärts zu schippern. Nun gut, synchron paddeln ist nicht jedermanns Sache, aber es machte doch sehr viel Spaß. Das sollte demzufolge nicht das letzte Mal sein und in Anbetracht der Ausleihgebühren wurde beschlossen, ein eigenes Boot zuzulegen. Gesagt, getan. In diesem Jahr. Nur der Sommer machte sich doch sehr rar. Dieses Wochenende wurde endlich mal etwas daraus.

Hach, man könnte viel mehr nette Sachen machen,
wenn man weniger bequem wäre.

- 2005.08.29, 8:50
21 Kommentare - Kommentar verfassen



21 Responses to Nicht mundgeblasen

  1. d.us sagt:

    OT hallo. könntest du die spinne wegmachen bitte?
    vielleicht in einem glas fangen? mit papier?
    ich grusel mich so. bitte schau mir, dass die ja net ins mädchenzimmer gelangt. dann kreisch ich fürchterbar!
    danke

  2. barbitos sagt:

    schaut sehr idyllisch aus. welcher fluss ist das?

  3. twoblog sagt:

    Wie schön. Sie haben eine romantische Ader.
    Und die Beine?

  4. derbaron sagt:

    Darf man damit auch durch die Schleusen durchfahren?

  5. d.us sagt:

    OT hallo. könntest du die spinne wegmachen bitte?
    vielleicht in einem glas fangen? mit papier?
    ich grusel mich so. bitte schau mir, dass die ja net ins mädchenzimmer gelangt. dann kreisch ich fürchterbar!
    danke

  6. sokrates2005 sagt:

    Kann man … solche Boote auch mit KapitänIn kaufen? Dann wär ich dabei …

  7. Tubias sagt:

    Hach, man könnte viel mehr nette Sachen machen,
    wenn man weniger bequem wäre.
    Und so habe ich das seit 2003 bestehende Angebot immer noch nicht wahrgenommen, mal auf der Alster zu segeln. So als jemand, der bisher nur den Seewolf gelesen hat. Aber sonst völlig ahnungslos ist.

Kommentar verfassen