Mittwoch, 23. April 2008


Seelische Grausamkeit

Als wenn es nicht schon reichen würde, bei strahlendem Sonnenschein und nahezu sommerlichen Temperaturen drinnen zu hocken, nein, ich muss auch noch Bilder von Wellen, Strand und Meer heraussuchen.

Hat nicht jemand Lust, mich zu kidnappen und mich dorthin, wo gerade leider nur meine Augen weilen, zu entführen? Ich werde auch ganz gewiss keinen Widerstand leisten.

- 2008.04.23, 14:07
57 Kommentare - Kommentar verfassen



57 Responses to Seelische Grausamkeit

  1. Monsterkeks sagt:

    *Selbstmitleidmodus an*
    Ich habe nicht einmal Bilder von Wellen, Strand und Meer
    *Selbstmitleidmodus aus*

  2. Lassen Sie mich schnell mit meinem Kapitän telefonieren, damit ich Ihnen sagen kann, wann die Yacht startklar und der Champagner gekühlt ist.

  3. *Trostmodus an*
    Ich war gestern nur 5 Minuten draußen. Heute komme ich gar nicht raus. Muss morgen etwas fertig haben, für das ich bisher ca. zwei Drittel gelesen habe und 0% fertig habe.
    *Trostmodus aus*

  4. C. Araxe sagt:

    Lesen könn’Se doch auch draußen, oder?

  5. *Meckermodus an*
    Sind Sie denn nie zufrieden? Ich freue mich auch beim Anblick des blauen Himmels und die Luft, die durch das offene Fenster strömt, riecht verdammt sommerlich. Yuppie!
    *Meckermodus aus*

  6. Ich stehe dann morgen Abend an der Spree und warte auf Abholung.

  7. Halt stopp…Nacht, nicht Abend. Hab bis 2 Uhr Schicht…

  8. Mein Kapitän sagt, wir brauchen mit dem Ruderboot doch schon ein paar Tage bis Hamburg. Für Berlin entsprechend mehr. Dafür haben wir noch eine Kiste Veuve Clicquot Grande Dame gefunden. Deal? *g

  9. Hmm…wieviel wird nach den Tagen denn noch in der Kiste sein?

  10. Was heißt überhaupt „mein Kapitän“? Könnse das nich selba? 😛

  11. Mist! Ich wußte, Sie entdecken die Schwachstelle. 😉

    Re „mein Kapitän“: Haben Sie noch nie ein liebgewordenes Körperteil mit einem maritimen Namen benannt? Ich auch nicht.

  12. Monsterkeks sagt:

    Ich hätte viel lieber ein Champanjer-Eis

  13. C. Araxe sagt:

    Och, nee … Sie wollen auch noch nach Berlin paddeln, Herr Neon? Dann dauert das ja noch länger. Ich hatte ja gedacht, dass Sie die Route Rhein-Herne-Kanal, Dortmund-Ems-Kanal, Mittellandkanal, Elbe, Zwischenstopp Hamburg und dann zack zur Nordsee nehmen. Und Frau Caliente ist ja jetzt schon am Rummäkeln. Das wäre dann wohl weniger erholsam.

    Das mit dem „Champanjer-Eis” könn’Se sich aber trotzdem noch überlegen.

  14. C. Araxe sagt:

    Das wäre doch ideal. Dann bekommt man gar nichts mehr mit. (So in der Art ist ja mein Arbeitszimmer im Gruselkabinett.)

  15. C. Araxe sagt:

    Wie wär’s mit einem Hackenporsche?

  16. dus sagt:

    auch fies: vor der mittagspause schweinebraten und leckere burger suchen!?

  17. C. Araxe sagt:

    Dann hätte ich keinen Appetit mehr. *g*

  18. Was? Ich mäkel? Sie haben doch übers Wetter gemäkelt…ich hab mich nur reiselustig angeschlossen…ohne mich können Sie doch gar keinen Spaß haben 😛

  19. C. Araxe sagt:

    Reiselustig ans Mäkeln angeschlossen?

    Och, das geht auch ohne Sie. *ggg*

  20. Ich glaube auch, man kann mit Frau Araxe Spaß haben! *aufzeig* Nach etwa der halben Kiste Veuve. *fg

    Aber doppelt Spaß hält natürlich besser! *g+Frau Calient unterhak*

  21. C. Araxe sagt:

    Doppelt hält besser? Hm, also die ganze Kiste. *g*

    Aber nehm’Se Frau Caliente ruhig mit – die wird man soundso nicht los.

  22. *ggg* Tun Sie doch nicht so, als hätten’Se das mit dem doppelt Spaß falsch verstanden!

    Och, bislang fühl ich mich von Frau Caliente noch nicht bedrängt. Wahrscheinlich muss ich dafür auch erst italienisch, spanisch oder portugiesisch lernen. Aber dann! *an Fisch namens Wanda denk*

  23. Monsterkeks sagt:

    And where is my champage? *durstigguck*

  24. C. Araxe sagt:

    @Herr Neon
    Nenn’Se sich doch einfach Nuevo oder Nuovo.

    @Frau Monsterkeks
    Nee, nee. Für Sie gibt es keinen. Sonst fangen Sie damit auch noch an zu jonglieren.

  25. dus sagt:

    oh? sie sind vegetarierin? oder gar veganerin?

    ich bin: ein schwein. hiermit.

  26. C. Araxe sagt:

    Nee, das nicht. Aber eher die Geflügelfraktion.

    Schwein bin ich aber trotzdem.

  27. C. Araxe sagt:

    Boah! Zu faul zum Randalieren.

  28. @Frau Araxe – Vielleicht nenn ich mich „Veuve“, dann tickt sie bestimmt total aus.

    @Frau Monsterkeks – Contenance, contenance, Sie fleischgewordene Ungeduld! Reichen Sie mir nun vorsichtig Ihren Bauchnabel. *mit Champagner jonglier*

    Argh, Peter Zwegat geht weiter… *Achseln zuck*

  29. dus sagt:

    oink.

    meine lieblingsessen:

    nudelsuppe
    gurke
    melone

  30. schlepp sagt:

    Manche Menschen werden vom Schicksal aber auch dermaßen gebeutelt. Jetzt ist es ja draußen dunkel, sie sitzen sicher am tageslichtunabhängigen Arbeitsplatz im Gruselkabinett und die Welt ist in Ordnung.
    *atmet-erleichtert-auf*

  31. C. Araxe sagt:

    *irritiert umschau*
    Woher wissen Sie, wo ich sitze?

    (Normalerweise liege ich nämlich zu dieser Zeit mit Laptop auf dem Sofa oder im Bett. Wenn ich denn noch online bin.)

  32. schlepp sagt:

    Haben Sie noch nicht das kleine Fenster oben rechts auf Ihrem Log gesehen, da ist doch die Webca…. oh Mist … sehen Sie das etwa bei Ihnen nicht?

  33. C. Araxe sagt:

    Ha! Reingelegt! Nun bin ich woanders.
    *atmet nun auch erleichtert auf*

  34. C. Araxe sagt:

    Pah!
    Ich glaube Ihnen erst, wenn Sie mir sagen, was ich gerade getan habe.

  35. Monsterkeks sagt:

    Ich spüre den Champus schon fast auf der Zunge (Frau Araxe, bitte seien Sie so nett und giessen meiner Zunge etwas in ihr Glas)

  36. schlepp sagt:

    Am Ohr gekratzt und einen Kommentar geschrieben 😀

  37. C. Araxe sagt:

    Lecker! Zunge in Champagner. Was für eine nette Cocktail-Idee.

  38. C. Araxe sagt:

    Falsch.

    Kleiner Tipp: etwas, das etwas pervers ist.
    (Naja, für manchen nicht nur etwas.)

  39. Orinoko sagt:

    SIE! Sie haben es wieder getan!
    Sie haben
    MILCHHAUT
    gegessen.
    Iiiieh

    Bittschön, löschen´s demnächst doch vorher das Licht wenn sie das tun.

  40. Monsterkeks sagt:

    Licht ist doch schon überall aus, denke ich *schaudert*

  41. C. Araxe sagt:

    Die Konsistenz von Milchhaut ist übrigens unabhängig von den Lichtverhältnissen.

  42. C. Araxe sagt:

    Ist Ihnen nicht gut? Haben Sie zu viele Kekse gegessen?

  43. Monsterkeks sagt:

    Da bin ich wieder. Wo sind Kekse? *gierigguck*
    Am besten mit Champagner-Geschmack!

  44. C. Araxe sagt:

    Für alles Champagnerzeugs ist Herr Neon zuständig.

  45. Tz. Ich darf keine Katzenwade, aber Sie wollen Menschenzunge….

  46. Kekse in Veuve Clicquot Grande Dame zu tunken ist ungefähr so peinlich, unannehmbar, ja unerträglich wie das Tragen weißer Tennisstrümpfe.

  47. C. Araxe sagt:

    Wieso wollen? Ich habe doch schon lange eine!

  48. C. Araxe sagt:

    Die Steigerung wäre demnach, weiße Tennisstrümpfe in den Champagner zu tunken, oder? *g*

  49. Dazu müsste ich wissen, ob Frau Caliente’s Fuß noch drinsteckt. Im Strumpf.

Kommentar verfassen