Samstag, 25. August 2007


Viel Hoffnung

Das kleine Monster hat eine neue Leidenschaft. Es ist förmlich besessen davon. Und kostenlos ist die ganze Angelegenheit im Gegensatz zum auswendig Lernen von U-Bahn-Netzplänen auch nicht. Das ganze Taschengeld und alle Ersparnisse werden dafür verwandt. Aber das alles bringt ihm viel Freude.
Schon früh morgens, beim Aufwachen, strahlt es, wenn es seine Neuanschaffungen erblickt. Bald wird es soundso nichts anderes mehr sehen können, denn dann wird das ganze Zimmer restlos mit Pflanzen vollgestellt sein.
Willkommen im Dschungelkabinett.

- 2007.08.25, 19:55
28 Kommentare - Kommentar verfassen



28 Responses to Viel Hoffnung

  1. nessy sagt:

    Ich hoffe doch, die neuen Freunde des Monsters sind stilecht Fleisch fressend und verspeisen Insekten bis zu einer Größe von tropischen Riesenbockkäfern.

  2. Ansuzz sagt:

    Ist ja bald Weihnachten! So ein hübschen, kleines Buschmesser ist doch mal was anderes! Dazu noch die eine oder andere exotische Tierart, damit auch die Geräuschkulisse stimmt…so ist das Kind wenigsten von der Straße weg! 😉

  3. Ansuzz sagt:

    Einfach mal ausprobieren! 😉 Machen Vogelspinnen eigentlich Geräusche? *grübel*. Ansonsten noch vielleicht noch eine Dschungelgeräusch-CD von Omma zu Weihnachten?

  4. graefin sagt:

    😀 Ach das kleine Monster! Grüner Daumen! Kann es mir gerne was von abgeben…bei mir hieße es willkommen in der Wüste.

    offtopic: Telefonnummer…ja wo hab ich die…aber in meinem blog steht eine Antwort 😉

  5. aiiiia sagt:

    ich würd total gern was mit „little shop of horrors“ schreiben, aber mir fällt nix ein. na das ist ja mal deprimierend…..

  6. nessy sagt:

    Ich hoffe doch, die neuen Freunde des Monsters sind stilecht Fleisch fressend und verspeisen Insekten bis zu einer Größe von tropischen Riesenbockkäfern.

    • C. Araxe sagt:

      Wenn es so gefräßige Pflanzen gekauft hätte, dann müsste ich mir ja Sorgen um die Fellmonster machen. Nein, nein – diese Gattungen bleiben mir vorbehalten. Für das kleine Monster ist eher der Name und vor allem die Größe entscheidend und so muss ich mir nun andauernd anhören, dass mein Drachenbaum viiiiel kleiner wäre als die (erst zwei …) vom kleinen Monster.

Kommentar verfassen