Samstag, 3. Juli 2021


Wilde Inzestphantasien vom Paketboten?

Das kleine Monster hat eine Sendung erwartet, die ich natürlich selbstverständlich in seiner Abwesenheit entgegengenommen habe. Es wurde auch gleich darüber benachrichtigt, dass seine Sendung in Empfang genommen wurde. Nur etwas seltsam war die Angabe des Empfängers: zugestellt an Ehepartner. Das wirft ja nun zahlreiche Fragen auf. Wirkt das kleine Monster so alt und ich so jung, dass wir für ein Ehepaar gehalten werden? Und wirke ich so männlich (trotz tragen eines Kleides bei der Zustellung) oder mochte der Zusteller einfach nur nicht gendern? Alternativ gäbe es auch noch die Möglichkeit, dass ich das kleine Monster heimlich zwangsverheiratet habe, seine Ehefrau bisher aber im Keller versteckt habe und diese in seiner Abwesenheit einige Dinge wie eben eine Paketannahme erledigen lasse. Gerade wenn man so viele Sachen um die Ohren hat, vergisst man sicher so einiges. Aber so etwas? Nun ja, es bleibt ein Rätsel, was sich der Paketbote bei dieser Angabe als Ehepartner (üblich ist ja meist Haushaltsangehörige) gedacht hat.

- 2021.07.03, 22:05
4 Kommentare - Kommentar verfassen



4 Responses to Wilde Inzestphantasien vom Paketboten?

  1. Mareike sagt:

    das ist wohl einfach ne ganz freiheitliche Auslegung einer menschlichen Mengenlehre. Wenn zwei Erwachsene (vorzugsweise weiblichen und männlichen Geschlechts) scheinbar zusammen leben wird da unter allen Umständen Mann und Frau mit Ehesigel draus gemacht – Alter egal.
    Eventuell ist das kleine Monster auch nur überreif – plus Sie scheuen das Tageslicht und ernähren sich vorzusgweise überwiegend von antioxidanten Tomaten – und sind jung und morgenschön!
    Der Paketbote sollte dennoch einfach Familie Araxe schreiben und gut.

  2. Vielleicht wird es auch einfach nur Zeit für das kleine Monster, endlich auszuziehen, wenn Sie schon für seine Ehefrau gehalten werden. Ich hoffe sehr, es hat dieses Erlebnis ohne Trauma und Psychosen überstanden.

    • C. Araxe sagt:

      Das mit dem Ausziehen wird wohl noch dauern… Zumindest wusste das kleine Monster im Kindergartenalter schon ganz genau, dass es erst mit 41 Jahren ausziehen will, vorher aber schon eine Familie mit Kindern gründen möchte. Aber dazu bräuchte man ja auch noch eine Frau und die zu finden ist ja nicht so einfach. Ansichten eines 5-Jährigen.

Kommentar verfassen