Montag, 14. Dezember 2009


Wunder vor Weihnachten

In diesen dunklen Tagen begab es sich, dass ich mit noch mehr Blindheit geschlagen wurde. Das war jetzt kein Wunder, sondern Dämlichkeit. Aber dann … der Wunderheiler bedurfte nur die Zeit einer Stunde und ich wurde wieder sehend. Und ich habe keinen Pfennig dazu bezahlt.

- 2009.12.14, 14:10
17 Kommentare - Kommentar verfassen



17 Responses to Wunder vor Weihnachten

  1. rinpotsche sagt:

    Mir war bis eben nicht bekannt, dass Zusatzversicherungen Dämlichkeit in den Leistungen haben.

  2. C. Araxe sagt:

    Es handelt sich nicht mal um eine (Zusatz-)Versicherung. Aber ganz so unbekannt ist es ja nicht, dass Dämlichkeit belohnt wird. Bisher habe ich allerdings noch nie selbst davon profitieren können. Es wäre einen Versuch wert, das mal weiter zu testen.

  3. rinpotsche sagt:

    In einer aufgesetzten Dämlichkeitsaktion? Fällt dann unter die Fahrlässigkeitsklausel. Man muss nur geschickt genug argumentieren, wenn man die Bierflasche unter Verlust eines Eckzahnes geöffnet hat.

  4. Mahakala sagt:

    Ui, Frau r. plaudert aus dem Nähkästchen. *fg

  5. C. Araxe sagt:

    Selbst auf das geschickte Argumentieren konnte ich verzichten. Sonst wäre es kein Wunder gewesen. *g*

  6. Hätten Sie die Sonnenbrille nicht auch selbst abnehmen können oder waren Ihnen die Hände gebunden ?

  7. C. Araxe sagt:

    Mit „Hätte” kommt man hinterher meist nicht weiter.
    Das mit dem Bondage ist eine andere Geschichte.

  8. D.h. der „Wunderheiler“ hat sich eine Stunde Zeit gelassen, Ihnen die Fesseln und die Augenbinde abzunehmen? Herrje, kaum bin ich im Ausland, schlagen Sie am Wochenende dermaßen über die Stränge!

  9. pathologe sagt:

    Frau Araxe hat offensichtlich immer noch Schwierigkeiten, sich ihre Diedschäi Ötzi Mütze richtig aufzusetzen und zieht sie immer über die Augen.

    Alternativ: haut man sich ein Auge an, ist so ein kaltes Steak vom Zaubermetzger ein gutes Gegenmittel. Nach Auflegen einlegen und fertigbraten.

  10. C. Araxe sagt:

    Der Wunderheiler hat sich lediglich um meine Zweitaugen gekümmert (und die würde ich nicht in die Pfanne hauen).
    Ansonsten gab es auch schon die Feststellung, dass ich es dieses Wochenende mal wieder etwas übertrieben habe.

  11. Ach so, Sie haben sich die Hühneraugen wegmachen lassen. *g

  12. C. Araxe sagt:

    Ich hab’s doch mehr mit Hühnerfüßen. Und die lasse ich mir nicht wegmachen.

  13. C. Araxe sagt:

    Das hätte man allerdings vorher festlegen müssen.

  14. Mahakala sagt:

    Hätte, haette, Fahrradkette …

  15. C. Araxe sagt:

    Ach, was. Egal. Vollkommen egal. Bei mir gibt es momentan soundso nur noch sein.

  16. Mahakala sagt:

    Das klingt ja fast romantisch!

Kommentar verfassen