Montag, 28. Januar 2008


Mater Dolorosa


- 2008.01.28, 12:44
47 Kommentare - Kommentar verfassen



47 Responses to Mater Dolorosa

  1. da sieht man es: fakire sind brustkinder.

  2. Eugene Faust sagt:

    Irgendwie erinnert mich das an Harry Harlows Affenmutterattrappen.

  3. Paulaline sagt:

    ausgleichende gerechtigkeit… *g*

  4. hobo sagt:

    …. *grübelgrübel* … woran erinnert mich das bloss …
    hmmmm … *angestrengtnachgrübel*

  5. C. Araxe sagt:

    Ja, das ist so eine Sache mit der emotionalen Unbefriedigung.

  6. C. Araxe sagt:

    Wieso ausgleichend? Haben Sie so schlimme Erfahrungen gemacht?

  7. C. Araxe sagt:

    Ich vermute, Sie sind nah dran.

  8. Paulaline sagt:

    mein Zwerg hat richtig zugebissen, ich konnte nur von gGück sagen, daß da noch keine Zähne im Mund waren.

  9. C. Araxe sagt:

    Autsch.
    Das kleine Monster war immer brav. Auch mit Zähnen.

  10. Paulaline sagt:

    nee, kann ich von meinem nicht behaupten.
    als er erst zähne hatte, wurde es eine zeitlang nur noch schlimmer. bis ich ihn dann gebissen habe. tat mir seelisch wohl mehr weh, als ihm körperlich, abwer danach hörte es auf.

  11. C. Araxe sagt:

    Oha.

    Also, er hat jetzt keine Bissspuren mehr?

    Ob Ihre „Methode” da zum Erfolg geführt hat, kann ich aber nicht so recht glauben. Mal ganz davon abgesehen, dass das vielleicht nachvollziehbar sein mag, aber ganz bestimmt nicht empfehlenswert ist.

  12. Paulaline sagt:

    die bissspuren hatte ja nicht er, sondern sein Cousin. Mein Biss war zwar feste, hat aber bei weitem nicht die Spuren hinterlassen, die er fabrizierte.

    Diese Methode habe ich damals von der Kinderärztin. Ich war auch skeptisch (und hab es nicht getan), bis er dem Cousin fast ein Stück Arm ausgebissen hatte. Da wusste ich mir nicht anders zu helfen. Kam auf einen Versuch an.

  13. C. Araxe sagt:

    Da war er also schon älter, oder?

  14. Paulaline sagt:

    2,5 oder 3?
    So ganz genau weiß ich das jetzt nicht mehr. Aber schon alt genug um zu wissen, daß er Mist macht.

  15. Wird mal wieder Zeit für einen Besuch bei 117+, also sag ich mal: „Ich glaube, diese Dolorosa ist echt spitz!“.

  16. C. Araxe sagt:

    Etwas mehr Mühe müssen Sie sich schon geben.
    *g*

  17. Na gut, dann beiss‘ ich Sie gleich, weil ich mir nicht mehr anders zu helfen weiß.

  18. Puh. (zu mehr reicht es jetzt nicht)

  19. C. Araxe sagt:

    Jaaa … mehr!
    *g*

    So klappt das jedenfalls auch nicht. Aber warum wollen Sie denn unbedingt zu 117+? Gefällt es Ihnen da so gut bzw. hier nicht?

  20. C. Araxe sagt:

    Naja, wenn Sie sich schon Mittags volllaufen lassen, sind Sie zu dieser Uhrzeit natürlich zu nichts mehr fähig.

  21. schneck06 sagt:

    irgendwie abschreckend…irgendwie anziehend…

    ich such‘ noch die mitte…:)

  22. C. Araxe sagt:

    Auch Mütter haben einen Bauchnabel.

  23. schneck06 sagt:

    genau! nur: das vergessen sie so oft….

  24. gulogulo sagt:

    ob sich diese erziehungsmethode wohl auch in postler-hund-fällen anwenden lässt? *überleg*

  25. gulogulo sagt:

    neon meint wohl den fußballer pedro dolorosa. ach so, neee, das ist ja der imkreisfahrer. der ist echt spitze.

  26. C. Araxe sagt:

    Keinen Schritt kein Wort weiter! Aber das wissen Sie ja. Oder haben Sie etwas mit Herrn Neon bei 117+ zusammen in Planung?

  27. @Araxe – nein, nein, das ist nur mein Versuch gemäßigter Omnipräsenz.

    @gulo – Fußball war noch nie mein Ding, aber wenn der auch so spitze Dinger hat, sollte ich vielleicht umdenken. Welche Mannschaft? *s

  28. C. Araxe sagt:

    @Herr Neon
    Eine Aufforderung zur Ihrer Zerstückelung?
    *Hackebeil hervorhol*

    @Herr Gulo
    Ich dachte bisher, zu so etwas wären Sie zu bequem. ;·)

  29. gulogulo sagt:

    die mannschaftsfrage beantworte ich sicher nicht. ich will ja nicht im 117+ landen. 😉

    misses a., ich hab heute meinen karitativen tag. 😉

  30. C. Araxe sagt:

    Oh … Ah!
    Ich brauche dringend Schokolade! *g*

  31. gulogulo sagt:

    ich hab schon eine tafel weiße und eine halbe kochschokolade intus. vielleicht liegts daran, daß ich heute so hilfsbereit bin. 😉

  32. @Araxe – Zerstückelung? Tss, erst geben Sie mir tolle Reha-Tipps und dann wollen Sie mich hübsch portionieren. Ich denke, es ist Zeit für eine gemeinsame Visite bei Frau Faust! Die wird Ihnen schon die Flausen austreiben! *s

    @gulo – seien Sie ein Mann! 117+ ist aushaltbar! 😉

  33. C. Araxe sagt:

    Das gehört doch beides zusammen – Zerstückelung und Wiederauferstehung. Beispielsweise bei den alten Ägyptern wurde Osiris von seinem Bruder Seth zerstückelt. Osiris ist aber unter anderem der Gott der Wiederauferstehung, sprich, das war nicht sein Ende. Er wurde wieder zusammengefügt, einbalsamiert und konnte so wiederauferstehen. Nix mit Flausen. Alles wohl durchdacht!

  34. NibblesChris sagt:

    Die sehen so ungleich aus, als hätten Sie den (von mir) linken genagelt und das kleine Monster den rechten. Eine Gemeinschaftsarbeit sozusagen. Aber vielleicht liegt das auch nur an der Perspektive.

  35. OK, was gehört zusammen?! A-Hörnchen zu B-Hörnchen, Tappert zu Harry, Plus zu Minus, Yedi zu Padawan, aber nicht (!) Zerstückelung und Wiederauferstehung. Erstens wäre es sehr dumm, wenn man bereits zerstückelt ist und erst dann merkt, dass man nicht wiederauferstehen kann, nur weil man zufällig nicht in direkter Erblinie zu Osiris steht. Zweitens könnte ich mir vorstellen, dass die Nahtstellen vom Zusammenfügen auch mittelfristig sehr unschön wirken. Und drittens mache ich um jede Art Göttlichkeit einen großen Bogen, weil diese Hypothesengebäude für mich zu viele Lücken enthalten.

    Ich darf kurz zusammenfassen: Zerstückeln ist überhaupt nicht mein Ding! 😉

  36. C. Araxe sagt:

    Das sehen Sie ganz richtig. Das antike Teil (ohne Nippel) ist nämlich eigentlich dazu gedacht. War aber auch sehr praktisch, um sich damit den Weg auf einem gut besuchten Flohmarkt zu bahnen, wo ich es gekauft habe.

  37. C. Araxe sagt:

    Sie würden doch aber zumindest eine schöne Mumie abgeben.

  38. schlepp sagt:

    Könnte mir vorstellen, daß das ein probates Mittel bei Dehnungsstreifen ist.

  39. NibblesChris sagt:

    Oha! Wieder etwas dazu gelernt. 😀

  40. C. Araxe sagt:

    Also, dagegen wohl weniger. Eher, um neue Streifen zu machen. Falls Sie Bedarf haben, können Sie es sich ja ausleihen. Ansonsten bietet es sich ja auch als Abschreckungsmittel an (praxiserprobt – siehe Flohmarkt).

  41. C. Araxe sagt:

    Brauchen Sie so etwas nicht bei Ihren vielen Schafen?

  42. graefin sagt:

    Habe ich das Ursprungsstück doch richtig erkannt.
    Interessante Umsetzung. Da ich momentan aber nicht dazu fähig bin Dinge zu interpretieren, lass ich das lieber sein.

Schreibe eine Antwort zu schlepp Antwort abbrechen