Dienstag, 4. August 2015


Wo de Ostseewellen trecken an den Strand …

Genau dort, wo die Dichterin der obigen Zeile geboren wurde, verbrachten wir ein paar stürmische Tage. Ich könnte zwar sagen, dass ich jeden Tag im Strandkorb gesessen habe, damit ist allerdings oftmals nur der geschützt auf der Terrasse stehende Strandkorb gemeint, denn die Sonnenstrahlen waren im Gegensatz zum Regen sehr rar. Dennoch wurde viel Zeit draußen verbracht. Schöne Wanderungen und Fahrradtouren waren dabei, aber auch Hagelstürme am Strand. Und wenn die Sonne mal ein bisschen nett zu uns war, dann sind wir auch ins eisige Wasser gegangen. Sehr schade, dass der Sommer erst bei unserer Abfahrt zurückkehrte. Nun ja, wir haben das Beste daraus gemacht und das war eine sehr schöne Zeit.

Mehr Meer u. a.

- 2015.08.04, 18:47
3 Kommentare - Kommentar verfassen



3 Responses to Wo de Ostseewellen trecken an den Strand …

  1. Finchen1976 sagt:

    Das sind TRAUMHAFT TOLLE Bilder, Frau Araxe!!! Sehr, sehr schön!

  2. C. Araxe sagt:

    Dass das oft ein sehr feuchter Traum war, sieht man auf den Bildern allerdings nicht so. 😉

Kommentar verfassen