Sonntag, 21. Februar 2021


Saphirjubiläum

Vor genau 16 Jahren traf ich ihn zum ersten Mal. Damals war er ungefähr ein Jahr alt und illegal aus Griechenland eingeschleust worden. Dass es ein Bund fürs Leben wird, war sofort klar. Der ganz Wilde war er nie, sondern immer schon ruhiger, aber um so verkuschelter. Das ist er immer noch und findet Homeoffice ganz toll. Inzwischen ist er ein alter Herr und 100 % taub, womit er mittlerweile sehr gut klar kommt. Ich manchmal weniger, wenn er sehr laut seinen Kuschelbedarf oder Essensgelüste anmeldet. Nun ja, er hört ja nicht wie laut er ist. Die Kollegen bei Online-Meetings aber schon. Sein Miauen war bis nach China oder Indonesien vernehmbar. Ich hoffe sehr, dass wir noch ein paar glückliche Jahre gemeinsam verbringen können. Sehr kuschelig und von mir aus auch sehr lautstark.

- 2021.02.21, 19:28
2 Kommentare - Kommentar verfassen



2 Responses to Saphirjubiläum

  1. Mareike sagt:

    …noch so ein homeoffice Vorteil 🙂 Und 16 Jahre! Das spricht für gegenseitige gute Pflege, auf dass das noch unbestimmt so weiter geht!
    Unsere Kater wurde von den Nachbarn gestohlen. Nicht wirklich böswillig, die waren halt den ganzen Tag da und uneingeschränkt am kraulen und hatten das bessere Futter… wir hatten ihn noch nicht sehr lange, und ab den ausgiebigen Besuchen nebenan war und ist der Kater der Lebenssinn der über 80 Jährigen…

    • C. Araxe sagt:

      Das wird sicher eine nicht so schöne Umstellung werden, wenn es dann mal wieder irgendwann mit dem Homeoffice vorbei ist.
      Bei uns ist es mit den Nachbarn ja eher anders herum. Nicht wir stehlen deren Kater, sondern diese versuchen sich bei uns reinzustehlen. Aber nun enden die Besuche schon vor der Terrasse.

Schreibe eine Antwort zu Mareike Antwort abbrechen